hrcak mascot   Srce   HID

Slovo : časopis Staroslavenskoga instituta u Zagrebu, No.62 Prosinac 2012.

Izvorni znanstveni članak

Der Nauk sinu Vičerdovu (Belehrung an den Sohn des Vičerd) in der kroatisch-glagolitischen Literatur

Johannes Reinhart ; Institut für Slawistik der Universität Wien Wien

Puni tekst: hrvatski, pdf (191 KB) str. 211-232 preuzimanja: 293* citiraj
APA
Reinhart, J. (2012). Nauk sinu Vičerdovu u hrvatskoglagoljskoj književnosti. Slovo : časopis Staroslavenskoga instituta u Zagrebu, (62), 211-232. Preuzeto s http://hrcak.srce.hr/97661

Sažetak
Der Nauk sinu Vičerdovu (Belehrung an den Sohn des Vičerd) ist eine kurze Belehrung des Vaters Vičerd an seinen Sohn (Vater-Sohn-Lehre). Der Text liegt in zwei kroatisch-glagolitischen Sammelbänden vor: dem Petris-Sammelband (1468; hier heißt der Text Nauk sinu Virčadovu) und dem Gršković-Sammelband aus dem 16. Jahrhundert. Der ursprüngliche Text ist wahrscheinlich Ende des 14. oder zu Beginn des 15. Jahrhunderts in Istrien entstanden. Vermutlich handelt es sich um einen Originaltext. Für die Entstehung in Istrien spricht neben sprachlichen Merkmalen der Name Vičerd (bzw. Virčad), der im Original *Vičard gelautet haben wird. Der Name geht auf den italienischen bzw. lateinischen Namen Vicardo/Vicardus zurück, der aus germanisch (althochdeutsch bzw. mittelhochdeutsch) Wîkhard entstanden ist. Der Name Vicardo ist im spätmittelalterlichehn Istrien bei Kleinadeligen bezeugt, im sonstigen Kroatien jedoch unbekannt. Am Ende des Aufsatzes werden die Texte der beiden Handschriften herausgegeben.

Ključne riječi
lehrhafte kroatisch-glagolitische Literatur; Istrien; Gršković-Sammelband; Petris-Sammelband; kroatische Originalliteratur

Hrčak ID: 97661

URI
http://hrcak.srce.hr/97661

[hrvatski] [talijanski]

Posjeta: 516 *