hrcak mascot

Hrčak
Portal znanstvenih časopisa Republike Hrvatske

Srce
HID

Slovo: časopis Staroslavenskog instituta, No.15-16 Rujan 1965.

Izvorni znanstveni članak

Das glagolitische Missale von Kopenhagen

Gunnar O. Svane

Puni tekst: pdf (39 MB), Hrvatski, Str. 59 - 93 , preuzimanja: 109 *

Sažetak
Das glagolitische Missale von Kopenhagen
Verf. beschreibt, datiert und ubiziert in diesem Aufsatz ein Missale Romanum lingua slavonica charactere glagolitico, das sich in der Königlichen Bibliothek zu Kopenhagen befindet. (Ny kongelig Samling 41 b, 2°). - Abschnitt I berichtet von den Umständen, unter welchen dieses Missale hafniense (Mh) 1839 aus der Hofbibliothek Wien nach Dänemark gereit. Es wird besprochen, wie eine Notiz, die im Jahre 1499 von dem bekannten Schreiber Simun Greblić in das Mh eingeführt wurde, zeigt dass sich der Kodex damals in Roč in Istrien befand. - Abschnitt II zeigt den Inhalt und den Umfang des Messbuchs. - Abschnitt III enthält eine paläographische Charakteristik, die es zusammen mit des Paschaltafel im Mh wahrscheinlich macht, dass der Kodex zu Ende des 14. Jahrhunderts zu datieren ist. Schon 1839, als Mh in dänischen Besitz überging, hatte man mit "saec. XIV" die Handschrift datiert. - Im Abschnitt IV versucht Verf. auf Grund einer Reihe von sprachlichen, vor allem phonetisch-dialektalen Erscheinungen im Texte darzulegen, dass das Mh wahrscheinlich auf Krk geschrieben oder jedenfalls von Mundarten dieser Insel beeinflusst wurde. Sowohl dies als auch die spätere Überführung nach Istrien spiegelt sich, so scheint es, in dem Kalender des Messbuchs ab. - Über die Art der im Mh enthaltenen Texte wird im Abschnitt V erwähnt, dass sie in einigen Punkten gewisse Ähnlichkeiten mit den Kodexen des Schreibers Bartol aus der Krbava haben, jedoch ohne dass es möglich wäre, auf Grund dieser Übereinstimmunegn das Mh demselben Bartol zuzuschreiben. Ferner wird kurz gezeit, dass der Messkanon der Handschrift (fragmentarisch) in wichtigen Punkten mit dem Canon missae des Vatikaner Kodex' aus dem Beginn des 14. Jahrhunderts übereinstimmt; ihre Bibeltexte aber sind - wie auch die Lektionen in Novaks Messbuch oder im Ročer Kodex - gewissermassen einer Revision unterworfen, wobei man sich an die Vulgata oder das lateinische Missale gehalten hat. Man spürt demnach jedenfalls zwei Traditionen in dem Kopenhagener Messbuch.

[Hrvatski]

Posjeta: 291 *