hrcak mascot   Srce   HID

Slovo: časopis Staroslavenskog instituta, No.15-16 Rujan 1965.

Izvorni znanstveni članak

Uber die echtheit und die Bedeutung einer Urkunde des bosnischen "Djed"

Jaroslav Šidak

Puni tekst: pdf (18 MB), Hrvatski, Str. 282 - 297 , preuzimanja: 100 *

Sažetak
Uber die echtheit und die Bedeutung einer Urkunde des bosnischen "Djed"
Nachdem der Verfasser schon seit dem J. 1956. das dürftige Katalog der Bischöfe der häretischen "Bosnischen Kirche" mit dem Namen des "djed" Mirohna bereicherte, dessen Urkunde aus dem J. 1427. in lateinischer Übersetzung, und zwar in einer Schrift des, durch seine Fälschungen berüchtigten, I. T. M(a)rnavić (1632) aufbewahrt, zu uns gelangte, biete er in diesem Beitrage nachträglich die Beweise für ihre Echtheit.
Nach einer historigraphischen Übersicht, in der er feststellte, dass die Urkunde des Königs Tvrtko II. für den angeblichen Gojko Marnavić, zu welcher die obenerwähnte Urkunde eigentlich ein Annex darstellt, zwar teilweise durch I. T. M(a)rnavić überarbeitet wurde, jedoch im wesentlichen als authentisch anzusehen sei, geht der Verfasser zur ausführlichen Analyse des Annexes über. Er kommt dabei zum Resultate, dass alle formalen und inhaltlichen Merkmale dieser Urkunde, ausser dem Namen des angeblichen Destinatars, für ihre Echtheit zeugen.
Im letzten Kapitel untersucht der Verfasser die Bedeutung der durch die Analyse gewonnenen Angaben für die Erfolge der franziskanischen Mission in Bosnien bis zu Anfang des 15. Jahrhunderts und über die Rolle der häretischen "Bosnischen Kirche" im dritten und vierten Dezennium desselben Jahrhunderts im öffentlichen Leben des Staates. Der Verfasser schliesst seine Untersuchung mit der Feststellung ab, dass im angegeben Zeitraume von einem Sinken des Ansehens und des Einflusses der "Bosnischen Kirche" nicht die Rede sein kann und dass erst mit den 40-er Jahren eine zuerst allmähliche und späterhin radikale Umwandlung in dieser Hinsicht eingertreten sei.

[Hrvatski]

Posjeta: 276 *