hrcak mascot   Srce   HID

Studia ethnologica Croatica, Vol.7/8 No.1 Ožujak 1999.

Pregledni rad

Milovan Gavazzi und die ungarische Volkskunde

Melinda Égetö ; Magyar Tudomänyos Akadémia, Budapest

Puni tekst: hrvatski, pdf (376 KB) str. 74-74 preuzimanja: 127* citiraj
APA
Égetö, M. (1996). Milovan Gavazzi i mađarska etnologija. Studia ethnologica Croatica, 7/8(1), 74-74. Preuzeto s http://hrcak.srce.hr/59854

Sažetak
Milovan Gavazzi pflegte über ein halbes Jahrhundert hindurch regen Kontakt mi ungarischen Kollegen. Wegen seines hohen Ansehens ernannte ihn die Ungarische volkskundliche Gesellschaft (Magyar neprajzi tärsasäg) zum Egrenmitglied und verlieh im die Istvdn Györffy Medaille. Die Autorin ehrte Gavazzi, welcher selbst viel über kulturelle Kontakte schrieb, mit zwei Beispielen aus dem Gebiet ihrer eigenen Forschung. Es handelt sich einerseits um Weinberggemeinden im westlichen Rand des Donaubeckens, welche als mittelalterlicher Einfluß aus dem Westen zu deuten sind, anderseits um den Anbau des Rotweines, welchen Zusiedler aus den Balkanländern während der türkischen Herrschaft samt der Anbaumethode und der besonderen Weingärungstechnik mit sich brachten.

Ključne riječi
Milovan Gavazzi; ungarische Volkskunde

Hrčak ID: 59854

URI
http://hrcak.srce.hr/59854

[hrvatski]

Posjeta: 291 *