hrcak mascot   Srce   HID

Original scientific paper

Nichtregierungsentitäten an der Schwelle zur völkerrechtlichen Subjektivität - der Weg in ein neues Völkerrecht?

Davorin Lapaš ; Pravni fakultet Sveučilišta u Zagrebu, Zagreb, Hrvatska

Fulltext: croatian, pdf (257 KB) pages 1757-1797 downloads: 387* cite
APA 6th Edition
Lapaš, D. (2012). Nevladini entiteti pred vratima međunarodnopravnog subjektiviteta - put k novom međunarodnom pravu?. Zbornik Pravnog fakulteta u Zagrebu, 62 (5-6), 1757-1797. Retrieved from https://hrcak.srce.hr/100074
MLA 8th Edition
Lapaš, Davorin. "Nevladini entiteti pred vratima međunarodnopravnog subjektiviteta - put k novom međunarodnom pravu?." Zbornik Pravnog fakulteta u Zagrebu, vol. 62, no. 5-6, 2012, pp. 1757-1797. https://hrcak.srce.hr/100074. Accessed 23 Oct. 2021.
Chicago 17th Edition
Lapaš, Davorin. "Nevladini entiteti pred vratima međunarodnopravnog subjektiviteta - put k novom međunarodnom pravu?." Zbornik Pravnog fakulteta u Zagrebu 62, no. 5-6 (2012): 1757-1797. https://hrcak.srce.hr/100074
Harvard
Lapaš, D. (2012). 'Nevladini entiteti pred vratima međunarodnopravnog subjektiviteta - put k novom međunarodnom pravu?', Zbornik Pravnog fakulteta u Zagrebu, 62(5-6), pp. 1757-1797. Available at: https://hrcak.srce.hr/100074 (Accessed 23 October 2021)
Vancouver
Lapaš D. Nevladini entiteti pred vratima međunarodnopravnog subjektiviteta - put k novom međunarodnom pravu?. Zbornik Pravnog fakulteta u Zagrebu [Internet]. 2012 [cited 2021 October 23];62(5-6):1757-1797. Available from: https://hrcak.srce.hr/100074
IEEE
D. Lapaš, "Nevladini entiteti pred vratima međunarodnopravnog subjektiviteta - put k novom međunarodnom pravu?", Zbornik Pravnog fakulteta u Zagrebu, vol.62, no. 5-6, pp. 1757-1797, 2012. [Online]. Available: https://hrcak.srce.hr/100074. [Accessed: 23 October 2021]

Abstracts
Internationale Beziehungen und damit auch das sie regelnde Völkerrecht sind sowohl hinsichtlich ihres Inhalts als auch der Beteiligten eine dynamische Kategorie. Das klassische Konzept der völkerrechtlichen Subjektivität wurde Jahrhunderte lang von der Völkerrechtsdoktrin auf den Staat hin ausgerichtet, der bis heute der wichtigste Gestalter und Adressat völkerrechtlicher Normen ist. Doch die zunehmend intensive, in erster Linie technische Entwicklung ermöglicht dem Einzelnen, eine aktivere Rolle in den internationalen Beziehungen zu spielen, da einerseits seine Grundrechte, aber auch andere Rechte, insbesondere im Verhältnis zum Staat, völkerrechtlichen Schutz genießen, er aber auch andererseits über grenzüberschreitende Verknüpfungs- und Handlungsmöglichkeiten ohne staatliche Vermittlung verfügt. So entstehen Nichtregierungsentitäten, vor allem internationale Nichtregierungsorganisationen, die in der heutigen internationalen Gemeinschaft nahezu auf jedem Gebiet der internationalen Zusammenarbeit anwesend sind und somit zwangsläufig ihre Interessensgebiete mit dem Staat (aber auch mit anderen allgemein akzeptierten völkerrechtlichen Subjekten) teilen. Diese Präsenz in den internationalen Beziehungen kann das Völkerrecht nicht länger missachten und wendet sich mit seinen Normen nun zunehmend auch an solche Nichtregierungsentitäten, wodurch es ihnen bestimmte subjektive Rechte und Pflichten zuweist, aber auch ihre direkte völkerrechtliche Verantwortung begründet. Indem es sie zu Adressaten seiner Normen macht, gesteht ihnen das Völkerrecht Rechtsfähigkeit und manchmal auch Handlungsfähigkeit zu. Da die Rechtsfähigkeit in jedem und so auch im völkerrechtlichen System Voraussetzung der Rechtspersönlichkeit ist, so „klopfen“ solche Nichtregierungsentitäten bereits an die Tür der völkerrechtlichen Subjektivität und Erinnern die Völkerrechtsdoktrin daran, dass ein Teilhaber rechtlich geregelter Beziehungen ein Rechtssubjekt darstellt.

Keywords
Völkerrechtspersönlichkeit/-subjektivität; Nichtregierungsentitäten; internationale Nichtregierungsorganisationen

Hrčak ID: 100074

URI
https://hrcak.srce.hr/100074

[croatian] [english]

Visits: 788 *