hrcak mascot   Srce   HID

Stručni rad

Eine operative Methode für kombinierte atrophische Zustände des Alveolarkamms

Ivo Miše ; Zavod za oralnu kirurgiju Stomatološkog fakulteta, Zagreb

Puni tekst: hrvatski, pdf (9 MB) str. 173-179 preuzimanja: 527* citiraj
APA 6th Edition
Miše, I. (1971). Operativna metoda kombiniranih atrofičkih promjena alveolarnog grebena. Acta stomatologica Croatica, 6 (4), 173-179. Preuzeto s https://hrcak.srce.hr/108195
MLA 8th Edition
Miše, Ivo. "Operativna metoda kombiniranih atrofičkih promjena alveolarnog grebena." Acta stomatologica Croatica, vol. 6, br. 4, 1971, str. 173-179. https://hrcak.srce.hr/108195. Citirano 18.09.2020.
Chicago 17th Edition
Miše, Ivo. "Operativna metoda kombiniranih atrofičkih promjena alveolarnog grebena." Acta stomatologica Croatica 6, br. 4 (1971): 173-179. https://hrcak.srce.hr/108195
Harvard
Miše, I. (1971). 'Operativna metoda kombiniranih atrofičkih promjena alveolarnog grebena', Acta stomatologica Croatica, 6(4), str. 173-179. Preuzeto s: https://hrcak.srce.hr/108195 (Datum pristupa: 18.09.2020.)
Vancouver
Miše I. Operativna metoda kombiniranih atrofičkih promjena alveolarnog grebena. Acta stomatologica Croatica [Internet]. 1971 [pristupljeno 18.09.2020.];6(4):173-179. Dostupno na: https://hrcak.srce.hr/108195
IEEE
I. Miše, "Operativna metoda kombiniranih atrofičkih promjena alveolarnog grebena", Acta stomatologica Croatica, vol.6, br. 4, str. 173-179, 1971. [Online]. Dostupno na: https://hrcak.srce.hr/108195. [Citirano: 18.09.2020.]

Sažetak
Eingangs werden die Prinzipien der chirurgischen Behandlung für verschiedene Formen und Grade von atrophischen Kieferkammen angeführt. Verschiedene Formen von Atrophien erfordern ein verschiedenes chirurgisches Vorgehen. Schwierigkeiten entstehen wenn gleichzeitig verschiedene Formen der Atrophie mit verschiedenen Begleitsyptomen bestehen. Für solche kombinierte Zustände der Atrophie wird eine operative Methode angegeben. Nach dem Schnitt durch die Schleimhaut am Alveolarkamm wird die Schleimhaut von der Submukose abpräpariert, sodann die Submukosa und Periost durchtrennt und gegen den Fornix bis zur höhe der planierten unbeweglichen Schleimhaut verdrängt. Nach der Naht wird die Schleimhaut gegen den Fornix angezogen, so dass sie dem Kieferkamm eng anliegt und mit Nägeln fixiert. Es werden auch Anweisungen für Schleimhautlappen am Alveolarkamm und Exzision des Schleimhautüberschusses gegeben. Falls gleichzeitig auch der Fornix vertieft werden soll, wird nach der Schleim- hautpräparation die Submukosa und das Periost bis zur Höhe der abpräparierten Schleimhaut im Fornix abgeschnitten, sodann das Periost mit der Schleimhaut vernäht. Die Resultate sind gleich gut und rezidivfrei wie bei konventionellen Methoden, doch der Vorteil besteht darin dass in einem operativen Eingriff die gesammte Problematik gelöst wird.

Hrčak ID: 108195

URI
https://hrcak.srce.hr/108195

[hrvatski] [engleski]

Posjeta: 754 *