hrcak mascot   Srce   HID

Stručni rad

Die Organisation der Österreichisch-Ungarischen Heeres auf dem Territorium Kroatiens 1868-1914

Milan Pojić

Puni tekst: hrvatski, pdf (7 MB) str. 147-169 preuzimanja: 3.975* citiraj
APA 6th Edition
Pojić, M. (2000). Ustroj Austrougarske vojske na ozemlju Hrvatske 1868.-1914.. Arhivski vjesnik, (43), 147-169. Preuzeto s https://hrcak.srce.hr/10513
MLA 8th Edition
Pojić, Milan. "Ustroj Austrougarske vojske na ozemlju Hrvatske 1868.-1914.." Arhivski vjesnik, vol. , br. 43, 2000, str. 147-169. https://hrcak.srce.hr/10513. Citirano 15.09.2019.
Chicago 17th Edition
Pojić, Milan. "Ustroj Austrougarske vojske na ozemlju Hrvatske 1868.-1914.." Arhivski vjesnik , br. 43 (2000): 147-169. https://hrcak.srce.hr/10513
Harvard
Pojić, M. (2000). 'Ustroj Austrougarske vojske na ozemlju Hrvatske 1868.-1914.', Arhivski vjesnik, (43), str. 147-169. Preuzeto s: https://hrcak.srce.hr/10513 (Datum pristupa: 15.09.2019.)
Vancouver
Pojić M. Ustroj Austrougarske vojske na ozemlju Hrvatske 1868.-1914.. Arhivski vjesnik [Internet]. 2000 [pristupljeno 15.09.2019.];(43):147-169. Dostupno na: https://hrcak.srce.hr/10513
IEEE
M. Pojić, "Ustroj Austrougarske vojske na ozemlju Hrvatske 1868.-1914.", Arhivski vjesnik, vol., br. 43, str. 147-169, 2000. [Online]. Dostupno na: https://hrcak.srce.hr/10513. [Citirano: 15.09.2019.]

Sažetak
Seit dem Jahr 1868 gibt es in der Österreich-ungarischen Monarchie zwei parallele Militärorganisationen: das gemeinsame Heer und die Kriegsmarine und die separat für den österreichischen und für den ungarischen Teil der Monarchie organisierte Landwehr. Durch die dualistische Staatsorganisation Österreich-Ungarns wurde Kroatien in Wirklichkeit in den österreichischen und ungarischen Teil geteilt. Die Militäreinheiten des gemeinsamen Heeres in den Königreichen Kroatien und Slavonien waren dem Generalkommando zu Agram/13. Korpskommando in Agram unterstellt, und die auf dem Territorium des Königreichs Dalmatien dem Militärkommando zu Zara/16. Korpskommando in Ragusa. Dieselbe Einteilung in der militärischen Unterordnung erfuhren auch die Landwehrformationen. Die in Dalmatien stationierten Landwehreinheiten wurden dem Landwehrkommando in Zara unterstellt, während die Landwehr in den Königreichen Kroatien und Slavonien dem Königlichen ungarischen Agramer, kroatisch-slavonischen Landwehrdistrikt unterstand. Die staatsrechtliche Lage Kroatiens im Rahmen der “Länder der St. Stephans Krone” verschaffte den Einheiten der Königlich-ungarischen Landwehr auf dem Territorium der Königreichen Kroatien und Slavonien eine Sonderstellung. Denn die Befehlssprache sowie die Fahne der Landwehreinheiten waren kroatisch und auch die Mehrheit der Offiziere waren Kroaten. Die Soldaten aus den Königreichen Kroatien, Slavonien und Dalmatien wurden für sieben Infanterie-, zwei Ulanen-, und vier Feldkanonenregimenter, dann für die Kriegsmarine und einige kleinere Einheiten des gemeinsamen Heeres rekrutiert, sowie für sechs Landwehrinfanterieregimenter, ein Landwehrhusaren-, und ein Landwehrkanonenregiment und für einige kleinere Einheiten der ungarischen bzw. österreichischen Landwehr.

Ključne riječi
Archivgut; Österreichisch-ungarisches Heer der Königreichen Kroatien; Slavonien und Dalmatien; Militärgeschichte

Hrčak ID: 10513

URI
https://hrcak.srce.hr/10513

[hrvatski]

Posjeta: 6.104 *