hrcak mascot   Srce   HID

Pregledni rad

Deus ludens – homo ludens – theologia ludens

Tvrtko Beus ; Hotelijersko-turistička škola, Zagreb, Hrvatska

Puni tekst: hrvatski, pdf (104 KB) str. 145-155 preuzimanja: 183* citiraj
APA 6th Edition
Beus, T. (2006). Deus ludens - homo ludens - theologia ludens. Kateheza, 28 (2), 145-155. Preuzeto s https://hrcak.srce.hr/113780
MLA 8th Edition
Beus, Tvrtko. "Deus ludens - homo ludens - theologia ludens." Kateheza, vol. 28, br. 2, 2006, str. 145-155. https://hrcak.srce.hr/113780. Citirano 29.10.2020.
Chicago 17th Edition
Beus, Tvrtko. "Deus ludens - homo ludens - theologia ludens." Kateheza 28, br. 2 (2006): 145-155. https://hrcak.srce.hr/113780
Harvard
Beus, T. (2006). 'Deus ludens - homo ludens - theologia ludens', Kateheza, 28(2), str. 145-155. Preuzeto s: https://hrcak.srce.hr/113780 (Datum pristupa: 29.10.2020.)
Vancouver
Beus T. Deus ludens - homo ludens - theologia ludens. Kateheza [Internet]. 2006 [pristupljeno 29.10.2020.];28(2):145-155. Dostupno na: https://hrcak.srce.hr/113780
IEEE
T. Beus, "Deus ludens - homo ludens - theologia ludens", Kateheza, vol.28, br. 2, str. 145-155, 2006. [Online]. Dostupno na: https://hrcak.srce.hr/113780. [Citirano: 29.10.2020.]

Sažetak
Die Artikel unter dem Titel "Deus ludens – homo ludens – theologia ludens" führt in ein schwerwiegendes Theme für heutige Seelsorge, Katechese und Religionsunterricht ein. Ein Teil der Identität der Religionsverkündigung ist Spiel, Arbeit und Freude. Die erwähnte Behauptung aber auch Forderung stammt aus dem Glauben und Erfahrung selbst hervor aus der Gottesnatur und des Menschennatur als Partner im Spiel. Die Dynamik und Bedeutung des Spiels in einer lebendigen Beziehung des Spiels und der Arbeit, der Natur und Übernatur des Menschen und des Gottes wird in zwei Hauptteilen dargestellt. Der erste Teil bezieht sich auf den phänomenologischen Begriff und Wesen des Spiels. Der zweite Teil drückt des Geheimnis Gottes aus der als Spieler den Menschen nach seinen Bild schafft. Der dritte Teil bewertet den Menshen als Gottespartner im Spiel, das zum Glück und Selligkeit führt. Der vierte Teil erforscht die Dynamik des Spiels inerhalb der Kirche selbst, der Gemeinschaft des Gottesvolkes. Der fünfte Teil beshäftig sich mit dem Spiel und Spielen in Liturgie – in diesem heiligen, rettungsbringenden Spiel. Der sechste Teil stellt das Speil der Theologie dar, die zur gleichen Zeit Wissenschaft und Kunst ist – die Inspiration von zeitgenössichen Seelsorge und Katechese.

Ključne riječi
der Spieler; das Spiel; der Glaube; die Arbeit; die Freude; die Schöpfung; der Dialog; das Spiel der Theologie; die Anwendung

Hrčak ID: 113780

URI
https://hrcak.srce.hr/113780

[hrvatski]

Posjeta: 653 *