hrcak mascot   Srce   HID

Izvorni znanstveni članak

Eucharistische Grundlagen und ekklesiologische Voraussetzungen der Mitarbeit des Pfarrers und Religionslehrers

Jadranka Garmaz   ORCID icon orcid.org/0000-0002-5239-1985 ; Katolički bogoslovni fakultet, Sveučilište u Splitu

Puni tekst: hrvatski, pdf (137 KB) str. 193-206 preuzimanja: 187* citiraj
APA 6th Edition
Garmaz, J. (2005). Euharistijski temelji i ekleziološke pretpostavke suradnje. Kateheza, 27 (3), 193-206. Preuzeto s https://hrcak.srce.hr/113800
MLA 8th Edition
Garmaz, Jadranka. "Euharistijski temelji i ekleziološke pretpostavke suradnje." Kateheza, vol. 27, br. 3, 2005, str. 193-206. https://hrcak.srce.hr/113800. Citirano 07.12.2021.
Chicago 17th Edition
Garmaz, Jadranka. "Euharistijski temelji i ekleziološke pretpostavke suradnje." Kateheza 27, br. 3 (2005): 193-206. https://hrcak.srce.hr/113800
Harvard
Garmaz, J. (2005). 'Euharistijski temelji i ekleziološke pretpostavke suradnje', Kateheza, 27(3), str. 193-206. Preuzeto s: https://hrcak.srce.hr/113800 (Datum pristupa: 07.12.2021.)
Vancouver
Garmaz J. Euharistijski temelji i ekleziološke pretpostavke suradnje. Kateheza [Internet]. 2005 [pristupljeno 07.12.2021.];27(3):193-206. Dostupno na: https://hrcak.srce.hr/113800
IEEE
J. Garmaz, "Euharistijski temelji i ekleziološke pretpostavke suradnje", Kateheza, vol.27, br. 3, str. 193-206, 2005. [Online]. Dostupno na: https://hrcak.srce.hr/113800. [Citirano: 07.12.2021.]

Sažetak
Die Autorin erinnert an die ekklesiologischen Möglichkeiten der Gemeinsamkeit des Pfarrers und Religionslehrers. Die Voraussetzung für die Mitarbeit und Gemeinsamkeit der oben gennanten Subjekte ist vor allem die persönliche geistige Qualität im Sinne der eucharistischen Geistigkeit als Kultur des Lebens von der Solidarität und Gemeinsamkeit. Diese geistige "eucharistische" Qualität des Lebens und des gegenseitigen Umgangs ist eine Vorbedingung für die Verwirklichung der katechetischen Mission innerhalb der grundlegenden Aufgaben der Kirche: Martyrium, Koinonie, Diakonie und Lithurgie. Nachkonziliare Ekklesiologie, beginnend vom Kommunio-Ekklesiologie des II. Vatikanischen Konzils, bahnend den Weg für die neuen Formen der Mitarbeit des Pfarrers und Religionslehrers, bringt die Richtlinien für die kommunikative und kommunionale Einrichtung der Pfarrgemeinschaft. Diese Richtlinien zusammen mit den grundlegenden Prinzipien der Geselligkeit, ausgedrückt in sozialen Enzykliken bieten immer neue und kontextuale Möglichkeiten der Mitarbeit und Gemeinsamkeit des Pfarrers und Religionslehrers an.

Ključne riječi
Religionslehrer; eucharistische Spiritualität; Struktur der Pfarrgemeinde

Hrčak ID: 113800

URI
https://hrcak.srce.hr/113800

[hrvatski]

Posjeta: 399 *