hrcak mascot   Srce   HID

Izvorni znanstveni članak

Das Bildungssystem des Jan Amos Comenius und seine Implikationen in der zeitgenössischen Didaktik

Mirko Lukaš
Emerik Munjiza

Puni tekst: engleski, pdf (130 KB) str. 32-42 preuzimanja: 15.170* citiraj
APA 6th Edition
Lukaš, M. i Munjiza, E. (2014). EDUCATION SYSTEM OF JOHN AMOS COMENIUS AND ITS IMPLICATIONS IN MODERN DIDACTICS. Život i škola, LX (31), 32-42. Preuzeto s https://hrcak.srce.hr/125292
MLA 8th Edition
Lukaš, Mirko i Emerik Munjiza. "EDUCATION SYSTEM OF JOHN AMOS COMENIUS AND ITS IMPLICATIONS IN MODERN DIDACTICS." Život i škola, vol. LX, br. 31, 2014, str. 32-42. https://hrcak.srce.hr/125292. Citirano 26.08.2019.
Chicago 17th Edition
Lukaš, Mirko i Emerik Munjiza. "EDUCATION SYSTEM OF JOHN AMOS COMENIUS AND ITS IMPLICATIONS IN MODERN DIDACTICS." Život i škola LX, br. 31 (2014): 32-42. https://hrcak.srce.hr/125292
Harvard
Lukaš, M., i Munjiza, E. (2014). 'EDUCATION SYSTEM OF JOHN AMOS COMENIUS AND ITS IMPLICATIONS IN MODERN DIDACTICS', Život i škola, LX(31), str. 32-42. Preuzeto s: https://hrcak.srce.hr/125292 (Datum pristupa: 26.08.2019.)
Vancouver
Lukaš M, Munjiza E. EDUCATION SYSTEM OF JOHN AMOS COMENIUS AND ITS IMPLICATIONS IN MODERN DIDACTICS. Život i škola [Internet]. 2014 [pristupljeno 26.08.2019.];LX(31):32-42. Dostupno na: https://hrcak.srce.hr/125292
IEEE
M. Lukaš i E. Munjiza, "EDUCATION SYSTEM OF JOHN AMOS COMENIUS AND ITS IMPLICATIONS IN MODERN DIDACTICS", Život i škola, vol.LX, br. 31, str. 32-42, 2014. [Online]. Dostupno na: https://hrcak.srce.hr/125292. [Citirano: 26.08.2019.]

Sažetak
Die Autoren untersuchen in dieser Studie die Erkenntnisse des Jan Amos Comenius und ihre Implikationen auf dem Gebiet der theoretischen Didaktik, wobei ihre Kontinuität und Existenz in der modernen Didaktik erkannt wird. Die Autoren waren besonders an den wissenschaftlichen Erkenntnissen interessiert, die im von J. A. Comenius vorgeschlagenen und in Schulfächern und Schulstunden unterteilten Schulsystem strukturiert und systematisiert sind und die heute aktiv in der täglichen Schulpraxis angewendet werden.
Innerhalb der analysierten Ideen von Comenius waren die Ziele und die Aufgaben dieser Studie das Aufzeigen der Originalität, wie auch der Kontinuität der bestimmten didaktischen Phänomene, die in der Anfangsphase der Didaktik vor über 365 Jahren zu finden sind, wie auch ihre Aktualität und Relevanz auf wissenschaftlicher Ebene zu bestätigen.
Zusätzlich zu den vorgestellten Ergebnissen des analytischen Ansatzes bei den Texten wurde auch das Prinzip der Harmonie der Gedanken, Worte und Taten ausgearbeitet, sowie die didaktischen Regeln und die Anschaulichkeit des Unterrichts, mit dem permanentes lebensnotwendiges Wissen erworben wird. Die Bekenntnis von Comenius zum pansophistischen Ansatz beim Unterrichten aller über alles zeigt uns die Langlebigkeit dieser Implikation als ein Arbeitsprinzip im zukünftigen Schulleben. Obwohl er aus pädagogischem und kulturellem Milieu der Kirche stammte, werden im Kapitel auch seine visionären Ansichten über das Leben und die Welt ohne kirchliches Dogma präsentiert. Er will das Bestehende verändern, egal wie gut es war. In seinem humanistischen Geist ermutigt er auch Andere zum Nachdenken, Kreativität und Schaffensdrang, er betont auch die Notwendigkeit zur Einführung von Veränderungen, Reformen und Änderungen, statt sich mit dem Bestehenden abzufinden.
Die Schlussfolgerungen aus dieser Studie sollten die jüngeren Generationen an die Verdienste des Gründers der Didaktik Jan Amos Comenius erinnern und auf seine theoretischen Arbeiten zur Systematisierung der bisherigen didaktischen Erkenntnisse hinweisen, aber auch auf die Einführung seiner originellen humanistischen Ideen in die Pädagogik, womit er einen Platz als pädagogischer Klassiker in der Weltgeschichte der Pädagogik verdient. Obwohl er zum tschechischen Volk gehört, ist ihm dank seiner Lehren die gesamte Menschheit zu Dank verpflichtet, die bereits seit mehr als 300 Jahren keine originelleren Ideen findet, die die aktuelle Erscheinung der Schule verändern könnten. Es ist eine Erinnerung daran, dass die Geschichte als grundlegender Ausgangspunkt für die Erforschung genutzt werden muss, und dass man in ihr eine Ermutigung für die Entdeckung von neuen, bisher unbekannten Erfahrungen finden soll.

Ključne riječi
J. A. Comenius, kopernikanische Wende; Schulsystem; theoretische Didaktik; Gegenwart

Hrčak ID: 125292

URI
https://hrcak.srce.hr/125292

[hrvatski] [engleski]

Posjeta: 16.074 *