hrcak mascot   Srce   HID

Izvorni znanstveni članak

QUAUTATIVER CHARAKTER UND JÄHRUCHE DYNAMIK DER VÖGEL DES STAUSEES HYDRO-ELEKTRANE »ČAKOVEC«

Gordan Lukač

Puni tekst: hrvatski, pdf (25 MB) str. 253-319 preuzimanja: 108* citiraj
APA 6th Edition
Lukač, G. (1988). KVALITATIVNE KARAKTERISTIKE I GODIŠNJA DINAMIKA FAUNE PTICA AKUMULACIJSKOG JEZERA HE »ČAKOVEC«. Radovi Zavoda za znanstveni rad Varaždin, (2), 253-319. Preuzeto s https://hrcak.srce.hr/133957
MLA 8th Edition
Lukač, Gordan. "KVALITATIVNE KARAKTERISTIKE I GODIŠNJA DINAMIKA FAUNE PTICA AKUMULACIJSKOG JEZERA HE »ČAKOVEC«." Radovi Zavoda za znanstveni rad Varaždin, vol. , br. 2, 1988, str. 253-319. https://hrcak.srce.hr/133957. Citirano 05.12.2019.
Chicago 17th Edition
Lukač, Gordan. "KVALITATIVNE KARAKTERISTIKE I GODIŠNJA DINAMIKA FAUNE PTICA AKUMULACIJSKOG JEZERA HE »ČAKOVEC«." Radovi Zavoda za znanstveni rad Varaždin , br. 2 (1988): 253-319. https://hrcak.srce.hr/133957
Harvard
Lukač, G. (1988). 'KVALITATIVNE KARAKTERISTIKE I GODIŠNJA DINAMIKA FAUNE PTICA AKUMULACIJSKOG JEZERA HE »ČAKOVEC«', Radovi Zavoda za znanstveni rad Varaždin, (2), str. 253-319. Preuzeto s: https://hrcak.srce.hr/133957 (Datum pristupa: 05.12.2019.)
Vancouver
Lukač G. KVALITATIVNE KARAKTERISTIKE I GODIŠNJA DINAMIKA FAUNE PTICA AKUMULACIJSKOG JEZERA HE »ČAKOVEC«. Radovi Zavoda za znanstveni rad Varaždin [Internet]. 1988 [pristupljeno 05.12.2019.];(2):253-319. Dostupno na: https://hrcak.srce.hr/133957
IEEE
G. Lukač, "KVALITATIVNE KARAKTERISTIKE I GODIŠNJA DINAMIKA FAUNE PTICA AKUMULACIJSKOG JEZERA HE »ČAKOVEC«", Radovi Zavoda za znanstveni rad Varaždin, vol., br. 2, str. 253-319, 1988. [Online]. Dostupno na: https://hrcak.srce.hr/133957. [Citirano: 05.12.2019.]

Sažetak
QUALITATIVER CHARAKTER UND JÄHRLICHE DYNAMIK
DER VÖGEL DES STAUSEES HYDRO-ELEKTRANE ČAKOVEC

1. Der Akummulationsee der Hydro-Elektrane (HE) »Čakovec«
hat von 1982—1987. eine ganze Reihe von Veränderung erfahren.
Neben der intensiven Entwicklung der Vegetation (der westliche
Anfangsteil) und der immer grösseren Primarproduktion, des Anvvnachses des Phyto- und Zooplanktons, des Zoobentos und Nektons, wurde ein bedeutender Einfluss auf die Ornithofauna beobachtet.
2. Omdithofaunisitisch gesehen isit das Gebiet bereichert um mehrere
Sumpfvogelarten, die vorher, bevor der See entstanden ist, nicht
auf dem Fluss Drau zu beobachten waron. Insgesamt habe ich 169
Vogelarten notieren können.
3. Mit dem Anwuchs des Trophiegrades (von 1984. an) sind die
Möglichkeiten der Ernährung fur viele Sumpfvogelarten angestiegen,
deren Anzahl in der Zeit der Frühlings- und Herbstwanderuingen
sowie der Uberwinterung anwuchs. Bis jetzt ist die grösste
Anzahl von 4000 der Ganseartigen (Anserifonnes) Exemplaren am
5, 1. 1985 ermessen worden. Den Januar, März und November karakterisiert die grosste Anzahl der Arten (bezieht sich auf Anseriformes)wohingegen die niedrigsten Werte fur die Monate Juni, Juli, August und September ermittelt vvurden.
4. Der Stausee stellt in einer gewissen Form einen »Ersatz« das
heisst eine Auffüllung fur Sumpfgebiete dar, die vom letzten Jahrhumdert bis heute vom Gebiet in und um Varaždin verschwunden
sind und vereint eine autohtone Sunipfornithofauna. Während der
Friihlings und Herbstwanderungen nutzen viele nördliche Arten die
Güinstigkeiten der Akummulation.
5. Die kleine Anzahl der Tauchenten ist das Resultat seiner armer
Fauna des Zoobentos (0,230 g/m- und kleiner Mengen organischen
Schlamims, was durch die »Jungheit« des Akummulationssees beeinflusst ist.
6. Während des Frühlings- und Herbstwanderung ist die Stockente
(Anas platyrhynchos) am zahlreichsten (im Monat November und
Februar), während die Anwesenheit anderer Schwimmenten schwacher vertreten ist. Ausser der intraspezifischen Konkurrenz um das Plankton besteht noch die Konkurrenz seitens der Fische deren Ihtiomasse sich um 110—170 kg/ha bewegt.
7. In Ausnahmen bei kalten und langvviergien Wintern (Januar
1987.) hat der Stausee so gut wie keine Bedeutung als Überwinterungssttate fur Sumpfvögelartein.
8. Mit dem Entstehen des Akummulationsees sind folgende Brutvögel
gefährdet: Uferschwalbe (Riparia riparia), Flusseeschwalbe
(Sterna hirtindo), Zwergseeschwalbe (Sterna albifrons). Es ist ein
Artenzahlabfall der Graureiher (Ardea cinerea) sowie des Brachwasserläufers (Tringa glareola) bemer^kt worden. Trie! (Burhinus oedicnemus) ist nicht mehr auf diesem Gebiet beobachtet worden.
9. Die Störunge der Vögel mittels der Jagd, des Fischfangs und
verschiedener Formen der Rekreation im vergangenen Zeitabschnitt
ist immer mehr zur Geltung gekommen, so dass die Gefuhr besteht,
dass sich diese Aktivitaten auch weiterhin vergrössern werden, was
unmittelbar Einfluss nimmt auf die Anzahl der Sumpfvögelarten.
10. Eine der Lösungen fur neue Nistmöglichkeiten der Seeschwalben
(Sterninae) auf der Akummulation konnte durch die Erbaung
kiinstlicher Fahren und Inselchen ermöglicht werden. Somit wurde
auch der Artenzahlabfall dieser Population auf dem Gebiet Varaždin
verringert werden.

Hrčak ID: 133957

URI
https://hrcak.srce.hr/133957

[hrvatski] [engleski]

Posjeta: 208 *