hrcak mascot   Srce   HID

Izvorni znanstveni članak

VARAŽDIN IM 16. JAHRHUNDERT

Mira Ilijanić

Puni tekst: hrvatski, pdf (5 MB) str. 447-456 preuzimanja: 197* citiraj
APA 6th Edition
Ilijanić, M. (1988). VARAŽDIN U 16. STOLJEĆU. Radovi Zavoda za znanstveni rad Varaždin, (2), 447-456. Preuzeto s https://hrcak.srce.hr/133967
MLA 8th Edition
Ilijanić, Mira. "VARAŽDIN U 16. STOLJEĆU." Radovi Zavoda za znanstveni rad Varaždin, vol. , br. 2, 1988, str. 447-456. https://hrcak.srce.hr/133967. Citirano 16.12.2019.
Chicago 17th Edition
Ilijanić, Mira. "VARAŽDIN U 16. STOLJEĆU." Radovi Zavoda za znanstveni rad Varaždin , br. 2 (1988): 447-456. https://hrcak.srce.hr/133967
Harvard
Ilijanić, M. (1988). 'VARAŽDIN U 16. STOLJEĆU', Radovi Zavoda za znanstveni rad Varaždin, (2), str. 447-456. Preuzeto s: https://hrcak.srce.hr/133967 (Datum pristupa: 16.12.2019.)
Vancouver
Ilijanić M. VARAŽDIN U 16. STOLJEĆU. Radovi Zavoda za znanstveni rad Varaždin [Internet]. 1988 [pristupljeno 16.12.2019.];(2):447-456. Dostupno na: https://hrcak.srce.hr/133967
IEEE
M. Ilijanić, "VARAŽDIN U 16. STOLJEĆU", Radovi Zavoda za znanstveni rad Varaždin, vol., br. 2, str. 447-456, 1988. [Online]. Dostupno na: https://hrcak.srce.hr/133967. [Citirano: 16.12.2019.]

Sažetak
VARAŽDIN IM 16. JAHRHUNDERT

Aus der Zeit ura die Wende des 16. Jahrhunderls findet man in
der warasdiener Bausubstanz Elemente aus der Renaissanceära Malias Corvinus bzw. Johannes Corvinus und z\var nicht nur in dem
adeligen Schloss sondern auch im Stadtkern.
Mitte des Jahrhunderts wurde das Schloss sammt den Stadtbefestigungen der Mittelpunkt der Windischen Grenze zur Verteidigung gegen die Tiirken. Das gesammte Befestigungsistem wurde erneuert mit der Hilfe der steierischen Stande. Der Umbau erfolgte von den Baumeistem aus Oberitalien die iiber die Steiermark nach Varaždin kamen und die oberitalienische Frührenaissance nach Varaždin iibertrugen. Die Bauelemente dieses Styls haben sich nicht nur am adeligen Schloss sondern auch an manchem Biirgerhaus in der Stadt bis heute erhalten. Um die Zeit formiert sich auch die städtebauliche Situation des Warasdiener Forums und des gesammten Stadtkerns. Ausserhalb der Innenstadt sind schon alle, noch im 15. Jahrhundert vorhandene, Vorstädte voli entwickelt.
Die städtische Verwaltung wirkte um die Zeit auf Grund einer
ausserordentlichen Demokratie. Die Stadtrichter wurden jedes Jahr
von der ganzen Gemeinde neu gewählt und biirgten mit ihrer Ehre
und ihrem ganzen Hab und Gut fur die geleistette Arbeit wahrend
ihrer Regierungszeit. In der Stadt lebte eine betrachtliche Anzahl
von Literaten die als Prokuratoren und als Stadtnotare tatig waren.
Es gab eine ordentliche Schule die zwar nicht verbindlich aber üblich
war.
Eine grosse Anzahl von Handwerkern und Kaufleuten mit ihren
Handelsbeziehungen zu Mitteleuropa, eine Reihe von Jahrmärkten
und Wochenmärkten rezukierten in einer starken materielen Basis
der Burger und in ihrem, fur damatige Zeiten ausnehmenden Bildungsnivo. Die Folge war ein gewisses Selbstbewusstsein dieser
Menschen die adelige Willkiir nicht duldeten und sie auch nach ihhren
eigenen Gesetzen oft sehr drastisch bestraften.

Hrčak ID: 133967

URI
https://hrcak.srce.hr/133967

[hrvatski]

Posjeta: 308 *