hrcak mascot   Srce   HID

Stručni rad

HISTORISCHE VERHÄLTNISSE IN VARAŽDIN ZUR ZEITDER GRÜNDUNG UND TÄTIGKEITDER "EXTENSE"

Ljubica Radović

Puni tekst: hrvatski, pdf (5 MB) str. 39-52 preuzimanja: 123* citiraj
APA 6th Edition
Radović, Lj. (2004). POVIJESNE PRILIKE U VARAŽDINU U VRIJEME OSNIVANJA I DJELOVANJA EKSTENZE. Radovi Zavoda za znanstveni rad Varaždin, (14-15), 39-52. Preuzeto s https://hrcak.srce.hr/135266
MLA 8th Edition
Radović, Ljubica. "POVIJESNE PRILIKE U VARAŽDINU U VRIJEME OSNIVANJA I DJELOVANJA EKSTENZE." Radovi Zavoda za znanstveni rad Varaždin, vol. , br. 14-15, 2004, str. 39-52. https://hrcak.srce.hr/135266. Citirano 14.12.2019.
Chicago 17th Edition
Radović, Ljubica. "POVIJESNE PRILIKE U VARAŽDINU U VRIJEME OSNIVANJA I DJELOVANJA EKSTENZE." Radovi Zavoda za znanstveni rad Varaždin , br. 14-15 (2004): 39-52. https://hrcak.srce.hr/135266
Harvard
Radović, Lj. (2004). 'POVIJESNE PRILIKE U VARAŽDINU U VRIJEME OSNIVANJA I DJELOVANJA EKSTENZE', Radovi Zavoda za znanstveni rad Varaždin, (14-15), str. 39-52. Preuzeto s: https://hrcak.srce.hr/135266 (Datum pristupa: 14.12.2019.)
Vancouver
Radović Lj. POVIJESNE PRILIKE U VARAŽDINU U VRIJEME OSNIVANJA I DJELOVANJA EKSTENZE. Radovi Zavoda za znanstveni rad Varaždin [Internet]. 2004 [pristupljeno 14.12.2019.];(14-15):39-52. Dostupno na: https://hrcak.srce.hr/135266
IEEE
Lj. Radović, "POVIJESNE PRILIKE U VARAŽDINU U VRIJEME OSNIVANJA I DJELOVANJA EKSTENZE", Radovi Zavoda za znanstveni rad Varaždin, vol., br. 14-15, str. 39-52, 2004. [Online]. Dostupno na: https://hrcak.srce.hr/135266. [Citirano: 14.12.2019.]

Sažetak
Nach dem I. Weltkrieg sind auf Trümmern der untergegangenen Monarchien neue Staaten entstanden. Am 1. Dezember 1918 wurde das Königreich der Serben, Kroaten und Slowenen gegründet, in welches Nationen getreten sind, die völlig verschiedenen Kulturkreisen und Weltanschauungen angehörten.
Der neugegründete Staat unterzeichnete mit dem Königreich Italien den Vertrag von Rapallo, durch den Kroatien einen großen Teil seines Territoriums zu Gunsten Italiens verloren hat, und etwa 600.000 Kroaten sind ohne ihre Heimat geblieben. Die Varaždiner Stadtverwaltung verurteilte die Unterzeichnung des Vertrages mit
der Begriindung "der Vertrag von Rapallo sei ein Verstoß gegen die Grundsätze der Nationalitäten und gegen das Recht jedes Volkes auf Selbstbestimmung." Die Stadtgemeinde versuchte die durch den Krieg ruinirte Wirtschaft zu revitalisieren und förderte die Entwicklung der Landwirtschaft, Viehzucht und der Fortswirtschaft. Auch die Ausländer zeigten ein immer größeres Interesse, ihr Kapital in die Industrie einzulegen. Fur die Stadtverwaltung war es schwer,hohe finanzielle Bediirfnisse der Gesundheits-, Schul- und Sozialinstitutionen mit wenigen Geldmitteln zu decken. Die Bevölkerung wurde mit hohen,von Jahr zu Jahr steigenden Steuern belastet, was schheßlich zu Streitigkeiten zwischen den Steuerzahlern und der Stadtverwaltung
führte. Ein besonderes Problem fur die Stadtverwaltung stellten auch die fremden Ansiedler dar, denen es darum ging,in die Stadtgemeinschaft aufgenommen zu werden, weil das eine Bedinung war, die Staatbürgerschaft zu erlangen. Die meisten Anträge wurden
genehmigt, wenige wurden abgelehnt mit der Begriindung, der Antragsteller habe kein ständiges Einkommen und könne seine Familie nicht ernähren.
Wegen ihres Verfahrens wurde die Stadtverwaltung ständiger Kritik ausgesetzt, wozu auch die Oppositionspresse, besonderes die Zeitung "Narodno jedinstvo" ("Volkseinheit"), beibrachte. Dieser Zeitraum wurde durch zwei wichtige Kulturereignisse gekennzeichnet:
Die Eröffnung des Stadtmuseums (1925) und die Errichtung des Grgur
Ninski Denkmals(1929).
Aus Schulberichten erfährt man, dass sowohl Schiiler als auch Lehrer in verschiedenen Kultur- und Sportsgesellschaften aktiv mitwirkten.
Im Jahre 1936 feierte das Varaždiner Gymnasium 300 Jahre seiner Tätigkeit. Um die Gesundheits- und Sozialverhältnisse zu bessern, befreite die Stadtverwaltung das Krankenhaus von seinen SchuJden und leistete materielle und finanzielle Hilfe für Bediirftige. Obwohl die Stadtverwaltung ein Verständnis fur arme Burger zeigte, war sie nicht immer im Stande, alle Bediirfnisse zu decken, weil es mehr Bediirftige als Geld gab.

Hrčak ID: 135266

URI
https://hrcak.srce.hr/135266

[hrvatski]

Posjeta: 223 *