hrcak mascot   Srce   HID

Izvorni znanstveni članak

Der Dialog zwischen Kaiser Michael III. und Konstantin dem Philosophen

Joseph Schütz

Puni tekst: njemački, pdf (9 MB) str. 27-35 preuzimanja: 328* citiraj
APA 6th Edition
Schütz, J. (1990). Der Dialog zwischen Kaiser Michael III. und Konstantin dem Philosophen. Slovo, (39-40), 27-35. Preuzeto s https://hrcak.srce.hr/14795
MLA 8th Edition
Schütz, Joseph. "Der Dialog zwischen Kaiser Michael III. und Konstantin dem Philosophen." Slovo, vol. , br. 39-40, 1990, str. 27-35. https://hrcak.srce.hr/14795. Citirano 28.01.2020.
Chicago 17th Edition
Schütz, Joseph. "Der Dialog zwischen Kaiser Michael III. und Konstantin dem Philosophen." Slovo , br. 39-40 (1990): 27-35. https://hrcak.srce.hr/14795
Harvard
Schütz, J. (1990). 'Der Dialog zwischen Kaiser Michael III. und Konstantin dem Philosophen', Slovo, (39-40), str. 27-35. Preuzeto s: https://hrcak.srce.hr/14795 (Datum pristupa: 28.01.2020.)
Vancouver
Schütz J. Der Dialog zwischen Kaiser Michael III. und Konstantin dem Philosophen. Slovo [Internet]. 1990 [pristupljeno 28.01.2020.];(39-40):27-35. Dostupno na: https://hrcak.srce.hr/14795
IEEE
J. Schütz, "Der Dialog zwischen Kaiser Michael III. und Konstantin dem Philosophen", Slovo, vol., br. 39-40, str. 27-35, 1990. [Online]. Dostupno na: https://hrcak.srce.hr/14795. [Citirano: 28.01.2020.]

Sažetak
Der Author erhärtet eingangs sein schon anderwärts bekundetes Textverständnis von der Zwei-Komponenten-Philosophie Konstantins: učiti filosofii svoi zemьscěi i stranьněi VC V. Es meint diese grammatisch verbesserte Textselle eine diesseitig orientierte Lehre (Ethik) und eine Philosophie jenseitiger Inhalte (Metaphysik). Sodann weist Verf. nachdrücklich auf den substantiellen Parallelismus in beiden Vitae hin: 1) der Rechtsgelehrte erörtert die Inhalte der (ökumenischen ) Konzile, während Konstantin seine Philosophie definiert; 2) Method verteidigt sich erfolgreich vor dem fränkischen König und dem fränkisch-bairischen Episkopat, indes dem Philosophen eine Audienz durch Michael III. gewärt wurde. Verf. interpretiert das bisher unverstandene kaiserliche Diktum (VC XIV) als Allusion auf einen philosophischen Satz Plotins (*um 205-270). Solchermaßen erscheint Konstantin als Philosoph in die Erhabenheit der antiken Tradition eingerückt. Es ist dies der erstmalige Nachweis Plotinischer Begrifflichkeit in den Lebensbeschreibungen der beiden Slawenlehrer.

Hrčak ID: 14795

URI
https://hrcak.srce.hr/14795

[hrvatski]

Posjeta: 586 *