hrcak mascot   Srce   HID

Ostalo

METALIGEGENSTAENDE DER ST. JOHANNESKIRCHE IN ZAGREB

Ivan Bach

Puni tekst: hrvatski, pdf (22 MB) str. 89-97 preuzimanja: 86* citiraj
APA 6th Edition
Bach, I. (1963). Nekoliko vrijednih metalnih predmeta u crkvi sv. Ivana u Zagrebu. Peristil, 6-7 (1), 89-97. Preuzeto s https://hrcak.srce.hr/157937
MLA 8th Edition
Bach, Ivan. "Nekoliko vrijednih metalnih predmeta u crkvi sv. Ivana u Zagrebu." Peristil, vol. 6-7, br. 1, 1963, str. 89-97. https://hrcak.srce.hr/157937. Citirano 08.04.2020.
Chicago 17th Edition
Bach, Ivan. "Nekoliko vrijednih metalnih predmeta u crkvi sv. Ivana u Zagrebu." Peristil 6-7, br. 1 (1963): 89-97. https://hrcak.srce.hr/157937
Harvard
Bach, I. (1963). 'Nekoliko vrijednih metalnih predmeta u crkvi sv. Ivana u Zagrebu', Peristil, 6-7(1), str. 89-97. Preuzeto s: https://hrcak.srce.hr/157937 (Datum pristupa: 08.04.2020.)
Vancouver
Bach I. Nekoliko vrijednih metalnih predmeta u crkvi sv. Ivana u Zagrebu. Peristil [Internet]. 1963 [pristupljeno 08.04.2020.];6-7(1):89-97. Dostupno na: https://hrcak.srce.hr/157937
IEEE
I. Bach, "Nekoliko vrijednih metalnih predmeta u crkvi sv. Ivana u Zagrebu", Peristil, vol.6-7, br. 1, str. 89-97, 1963. [Online]. Dostupno na: https://hrcak.srce.hr/157937. [Citirano: 08.04.2020.]

Sažetak
In der St Johanneskirche in Zagreb befinden sich ein gotischer Kelch aus dem beginnenden 16. Jh. und ein baroker aus dem 17. Jh,,we lche beide, ebenso wie ein Rauchfass aus dem 17. Jh., Werke einheimischer Meister sein konnten. Die Inschrift auf einem Kelche mit dem Wiener Beschauzeichen vom J . 1682, bezeugt dass dieses Stuck einst der Karthause in Mauerbach bei Wien angehort hatte. Dieses Kloster ist zur Zeit Josephs II aufgehoben worden, und saine Messgerate waren wohl auf einer Versteigerung, wie solche damals im Wiener Versatzamte abgehalten wurden, verkauft. Es ist sehr wahrscheinlich dass der Kelch auf diese Weise fur die Zagreber Kirche erworben wurde. Ausserdem
besitzt die Kirche noch zwei Kelche, einen Augsburger aus dem fruhen 18. Jh. und einen, der ex voto 1745 der Kirche geschenkt war. Ein Rokokoreliquiar enthalt Partikeln von dem Stgcke des hl. Kreuzes, welche laut Authentica von 'l778 aus der Schatzkammer Augustissimae Domus Austriacae in Wien stammen. Das Reliquiar wurde wohl um 1778 in Wien erzeugt. Eine RokokoHangelampe konnte einheimische Arbeit sein. Eine bronzane Rauchfasskappe aus dem 18. Jh. ist von dem Nurnbeger Meister I. H. punziert worden. Zwei kupferne Gefasse sind sehr wahrscheinlich Werke Zagreber Meister vom Ende des 18. oder vom Begin des 19, Jh. Augen-Votiv aus Silber wurde vom Goldschmied
Heinrich Wohlgemuth um 1830 in Zagreb gemacht.
Ausser dieser Metallgegenstanden, die in der Sakristei aufbewahrt werden, befinden sich in der Kirche selbst noch einige wertvollen alten Metallarbeiten, die nachst veroffentlicht sein sollten.

Hrčak ID: 157937

URI
https://hrcak.srce.hr/157937

[hrvatski]

Posjeta: 205 *