hrcak mascot   Srce   HID

Pregledni rad

Neue Paradigmen im Klavierspiel‐Unterricht

Tihana Škojo ; Umjetnička akademija u Osijeku, Republika Hrvatska
Mirna Sabljar ; Umjetnička akademija u Osijeku, Republika Hrvatska

Puni tekst: hrvatski, pdf (40 MB) str. 259-273 preuzimanja: 133* citiraj
APA 6th Edition
Škojo, T. i Sabljar, M. (2016). NOVE PARADIGME U POUČAVANJU SVIRANJA KLAVIRA. Život i škola, LXII (3), 259-273. Preuzeto s https://hrcak.srce.hr/177062
MLA 8th Edition
Škojo, Tihana i Mirna Sabljar. "NOVE PARADIGME U POUČAVANJU SVIRANJA KLAVIRA." Život i škola, vol. LXII, br. 3, 2016, str. 259-273. https://hrcak.srce.hr/177062. Citirano 25.02.2020.
Chicago 17th Edition
Škojo, Tihana i Mirna Sabljar. "NOVE PARADIGME U POUČAVANJU SVIRANJA KLAVIRA." Život i škola LXII, br. 3 (2016): 259-273. https://hrcak.srce.hr/177062
Harvard
Škojo, T., i Sabljar, M. (2016). 'NOVE PARADIGME U POUČAVANJU SVIRANJA KLAVIRA', Život i škola, LXII(3), str. 259-273. Preuzeto s: https://hrcak.srce.hr/177062 (Datum pristupa: 25.02.2020.)
Vancouver
Škojo T, Sabljar M. NOVE PARADIGME U POUČAVANJU SVIRANJA KLAVIRA. Život i škola [Internet]. 2016 [pristupljeno 25.02.2020.];LXII(3):259-273. Dostupno na: https://hrcak.srce.hr/177062
IEEE
T. Škojo i M. Sabljar, "NOVE PARADIGME U POUČAVANJU SVIRANJA KLAVIRA", Život i škola, vol.LXII, br. 3, str. 259-273, 2016. [Online]. Dostupno na: https://hrcak.srce.hr/177062. [Citirano: 25.02.2020.]

Sažetak
Die Musikschulen als künstlerische Bildungsanstalten sind im Bildungssystem der Republik Kroatien die Träger der wichtigen Gesellschaftsrolle, nämlich der Determinierung und Förderung der Kultur. Obwohl es zahlreiche theoretische musikpädagogische Studien gibt, die sich mit den Problemen des Instrumentalunterrichts befassen und die Vorteile des offenen Curriculums anführen, in dem Lehrer aufgrund ihrer fachlichen und pädagogischen Kompetenzen die Unterrichtsinhalte den Bedürfnissen und Interessen der Schüler und der Zeit anpassen, ist die traditionelle methodisch – didaktische Organisation des Unterrichts mit der dominanten Rolle des Lehrers immer noch häufig in Musikschulen zu finden. Der Grund dafür liegt in der Tatsache, dass die Hochschulbildung von Instrumentallehrern in erster Linie auf Entwicklung von Ausführungsfertigkeiten gerichtet ist, während das pädagogische Wissen in wenigen pädagogisch‐psychologisch orientierten Kollegs vertreten ist. Ihre Lehrmethoden basieren sie hauptsächlich auf der Erfahrung, die sie selbst im Laufe ihres Instrumentalunterrichts gesammelt haben und dementsprechend häufig die Lehrmethoden ihrer Instrumentallehrer anwenden nach dem Modell „ich unterrichte so wie ich gelehrt wurde“. Der traditionelle Ansatz ist ausschließlich vom Standpunkt des Erwerbs von musikalischen Fertigkeiten der Reproduktion gerechtfertigt und als solcher führt er zur entwickelten Fertigkeit der Instrumentbeherrschung und zum Erfolg an den Wettbewerben. Dabei wird von den Lehrern der Erwerb von anderem wichtigen musikalischen Kenntnissen, Fertigkeiten und Gewohnheiten vernachlässigt, wie z.B. die Entwicklung des eigenen Wertesystems, des kritischen Denkens, der Kreativität sowie die ganzheitliche musikalische und kulturelle Entwicklung der Schüler. Neben den Eigenschaften der traditionellen Vorgehensweise wird auch auf neue Paradigmen im Instrumentalunterricht hingewiesen, die auf individuellem Ansatz und optimaler Entwicklung jedes Einzelnen basieren. Durch den auf diese Weise organisierten Unterricht wird der Lehrer mit seiner fachlichen und modernen Vorgehensweise und unter Verwirklichung methodischer und didaktischer Lernergebnisse die passenden Methoden finden, die Interessen und die Neugier jedes einzelnen Schülers zu erwecken, sowie durch ständige Analyse seiner Vorgehensweisen die eigene professionelle Entwicklung zu fördern.

Ključne riječi
Klavierspiel‐Unterricht; traditionelle Vorgehensweise; moderne Paradigmen

Hrčak ID: 177062

URI
https://hrcak.srce.hr/177062

[hrvatski] [engleski]

Posjeta: 347 *