hrcak mascot   Srce   HID

Izvorni znanstveni članak

Bullying in Schulen in Osijek und Präventionsmaßnahmen

Tena Velki ; Svečilište Josipa Jurja Strossmayera u Osijeku, Fakultet za odgojne i obrazovne znanosti, Osijek, Republika Hrvatska
Ines Bačmaga ; Svečilište Josipa Jurja Strossmayera u Osijeku, Fakultet za odgojne i obrazovne znanosti, Osijek, Republika Hrvatska
Ivana Juka ; Svečilište Josipa Jurja Strossmayera u Osijeku, Fakultet za odgojne i obrazovne znanosti, Osijek, Republika Hrvatska

Puni tekst: hrvatski, pdf (53 MB) str. 27-46 preuzimanja: 419* citiraj
APA 6th Edition
Velki, T., Bačmaga, I. i Juka, I. (2016). VRŠNJAČKO ZLOSTAVLJANJE U OSJEČKIM ŠKOLAMA I MJERE PREVENCIJE. Život i škola, LXII (2), 27-46. Preuzeto s https://hrcak.srce.hr/179024
MLA 8th Edition
Velki, Tena, et al. "VRŠNJAČKO ZLOSTAVLJANJE U OSJEČKIM ŠKOLAMA I MJERE PREVENCIJE." Život i škola, vol. LXII, br. 2, 2016, str. 27-46. https://hrcak.srce.hr/179024. Citirano 08.05.2021.
Chicago 17th Edition
Velki, Tena, Ines Bačmaga i Ivana Juka. "VRŠNJAČKO ZLOSTAVLJANJE U OSJEČKIM ŠKOLAMA I MJERE PREVENCIJE." Život i škola LXII, br. 2 (2016): 27-46. https://hrcak.srce.hr/179024
Harvard
Velki, T., Bačmaga, I., i Juka, I. (2016). 'VRŠNJAČKO ZLOSTAVLJANJE U OSJEČKIM ŠKOLAMA I MJERE PREVENCIJE', Život i škola, LXII(2), str. 27-46. Preuzeto s: https://hrcak.srce.hr/179024 (Datum pristupa: 08.05.2021.)
Vancouver
Velki T, Bačmaga I, Juka I. VRŠNJAČKO ZLOSTAVLJANJE U OSJEČKIM ŠKOLAMA I MJERE PREVENCIJE. Život i škola [Internet]. 2016 [pristupljeno 08.05.2021.];LXII(2):27-46. Dostupno na: https://hrcak.srce.hr/179024
IEEE
T. Velki, I. Bačmaga i I. Juka, "VRŠNJAČKO ZLOSTAVLJANJE U OSJEČKIM ŠKOLAMA I MJERE PREVENCIJE", Život i škola, vol.LXII, br. 2, str. 27-46, 2016. [Online]. Dostupno na: https://hrcak.srce.hr/179024. [Citirano: 08.05.2021.]

Sažetak
Bisherige Studien, die sich mit dem Thema Bullying beschäftigt haben, betonten den Unterschied zwischen Gewalt und Misshandlung nicht deutlich. In dieser Studie wurde das Bullying gemessen, indem Machtverhältnisse zwischen dem Bully und dem Opfer sowie die Absicht des begangenen gewalttätigen Verhaltens berücksichtigt wurden. Das Ziel dieser Studie war die Erforschung der Häufigkeit von Bullying und der bisherigen Präventionsmaßnahmen, die an den Schulen in Osijek zwecks Vorbeugung unternommen wurden. Die Studie umfasste 496 Schüler von der fünften bis zur achten Klasse aus vier Grundschulen (40,3% der Jungen). Das Alter lag zwischen 10 -15 Jahren (M = 12.49, SD = 1,81). Die Schüler füllten den Fragebogen über Bullying aus (Velki, 2015). Die Ergebnisse zeigten, dass beim Bullying 37,1% der Opfer, 15,9% der Bullys/Opfer sowie 3,2% der Bullys involviert waren. 43,8% der Kinder waren nicht involviert. An häufigsten tritt die verbale Beleidigung auf, während am seltensten der sexuelle Missbrauch ist. 10% der Schüler sagten, dass in ihren Schulen und Klassen das Bullying häufiger als bei anderen vorkommt. Die erhaltenen Ergebnisse sind besorgniserregend, weil sie auf eine Gewaltzunahme im Vergleich zu früheren Forschungen hinweisen. Von den befragten Schülern nahmen fast 70% an einem Programm zur Missbrauchs-Prävention teil, meistens waren es ein UNICEF-Programm und interne Schulprogramme, wobei die Schüler an den Programmen am häufigsten durch Workshops und Vorlesungen teilnahmen. Die Schüler geben in erster Linie an, dass das eingeführte Programm in geringerem Umfang (38,9%) zur Reduzierung von Bullying geführt hat. Obwohl die Schulen bemüht sind, verschiedene Präventionsprogramme einzuführen, ist es offensichtlich, dass ihre Wirksamkeit immer noch ziemlich fraglich ist.

Ključne riječi
Cyber-Bullying; Schulen im Osijek; Prävention; traditioneller Missbrauch; Bullying

Hrčak ID: 179024

URI
https://hrcak.srce.hr/179024

[hrvatski] [engleski]

Posjeta: 1.231 *