hrcak mascot   Srce   HID

Izvorni znanstveni članak

DAS GRABMAL DER FAMILIE BAEBIUS AUS ARBA

MIROSLAV GLAVIČIĆ

Puni tekst: hrvatski, pdf (1 MB) str. 83-95 preuzimanja: 542* citiraj
APA 6th Edition
GLAVIČIĆ, M. (2003). NADGROBNI SPOMENIK OBITELJI BAEBIUS IZ ARBE. Senjski zbornik, 30 (1), 83-95. Preuzeto s https://hrcak.srce.hr/17866
MLA 8th Edition
GLAVIČIĆ, MIROSLAV. "NADGROBNI SPOMENIK OBITELJI BAEBIUS IZ ARBE." Senjski zbornik, vol. 30, br. 1, 2003, str. 83-95. https://hrcak.srce.hr/17866. Citirano 08.07.2020.
Chicago 17th Edition
GLAVIČIĆ, MIROSLAV. "NADGROBNI SPOMENIK OBITELJI BAEBIUS IZ ARBE." Senjski zbornik 30, br. 1 (2003): 83-95. https://hrcak.srce.hr/17866
Harvard
GLAVIČIĆ, M. (2003). 'NADGROBNI SPOMENIK OBITELJI BAEBIUS IZ ARBE', Senjski zbornik, 30(1), str. 83-95. Preuzeto s: https://hrcak.srce.hr/17866 (Datum pristupa: 08.07.2020.)
Vancouver
GLAVIČIĆ M. NADGROBNI SPOMENIK OBITELJI BAEBIUS IZ ARBE. Senjski zbornik [Internet]. 2003 [pristupljeno 08.07.2020.];30(1):83-95. Dostupno na: https://hrcak.srce.hr/17866
IEEE
M. GLAVIČIĆ, "NADGROBNI SPOMENIK OBITELJI BAEBIUS IZ ARBE", Senjski zbornik, vol.30, br. 1, str. 83-95, 2003. [Online]. Dostupno na: https://hrcak.srce.hr/17866. [Citirano: 08.07.2020.]

Sažetak
Der Autor analysiert in diesem Artikel den Bruchstück eines Grabmals mit den Porträts der Gestorbenen aus der Familie Baebius, das im Lapidarium der Museumsammlung des Franziskanerklosters der hl. Eufemia in Kampor auf der Insel Rab bewahrt wird. Im Porträtfeld wird ein Ehepaar dargestellt, bzw. Dekurion T. Baebius T.f. Iustas oder Iustinianus und seine Frau Tettia Volsonis f., was die anlässlich der Kommemoration geschriebene Inschrift beweist. Dieses Familiendenkmal hatte Baebius T.f. Iustus oder Iustinus (wahrscheinlich ihr Sohn) aufgestellt. Obwohl an dem Denkmal die Porträts der Gestorbenen dargestellt sind, meint der Autor, dass es sich hier nicht um eine Grabmalstele handelt, sondern um ein Einbau-Grabrelief. Dieser Denkmälerart gehören auch zwei Bruchstücke mit teilweise bewahrten Porträts der Gestorbenen aus dergleichen Sammlung. Da sie auf der Lokalität Miral, bei der Spitz Kaštelina gefunden wurden (und hier wurde auch ein Denkmal mit Erwähnung der Familie Baebius entdeckt) schließt der Autor Folgerung, dass sie dergleichen Familie gehören die auf dem Gebiet der Kaporska Draga ihren Besitz hatte. Die beschriebenen Grabreliefe datiert der Autor auf den Zeitabschnitt von der Mitte bis zur zweiten Hälfte des 1. Jahrhunderts nach Christi. Die onomastische und epigraphische Analyse der Inschrift mit der Andenkung an die Familie Baebius aus Kampor, sowie Daten aus zwei vorhererwähnten Inschriften mit der Andenkung an die Mitglieder dieser Familie (CIL III, 10121 und 13293) geben genug Argumente für die Schlussfolgerung, dass die Baebii der führenden heimischen Familie ursprünglicher Herkunft gehörten. Ihre Mitglieder übten in der römischen Arba Magistraturen und Verwaltungsdienste aus.

Ključne riječi
DAS GRABMAL; DER FAMILIE BAEBIUS; ARBA

Hrčak ID: 17866

URI
https://hrcak.srce.hr/17866

[hrvatski] [engleski]

Posjeta: 1.034 *