hrcak mascot   Srce   HID

Izvorni znanstveni članak

SVETI JURAJ – LOPSICA UND LOPCI

ALEKSANDRA FABER

Puni tekst: hrvatski, pdf (410 KB) str. 629-647 preuzimanja: 604* citiraj
APA 6th Edition
FABER, A. (2003). SVETI JURAJ - LOPSICA I LOPCI. Senjski zbornik, 30 (1), 629-647. Preuzeto s https://hrcak.srce.hr/17887
MLA 8th Edition
FABER, ALEKSANDRA. "SVETI JURAJ - LOPSICA I LOPCI." Senjski zbornik, vol. 30, br. 1, 2003, str. 629-647. https://hrcak.srce.hr/17887. Citirano 04.07.2020.
Chicago 17th Edition
FABER, ALEKSANDRA. "SVETI JURAJ - LOPSICA I LOPCI." Senjski zbornik 30, br. 1 (2003): 629-647. https://hrcak.srce.hr/17887
Harvard
FABER, A. (2003). 'SVETI JURAJ - LOPSICA I LOPCI', Senjski zbornik, 30(1), str. 629-647. Preuzeto s: https://hrcak.srce.hr/17887 (Datum pristupa: 04.07.2020.)
Vancouver
FABER A. SVETI JURAJ - LOPSICA I LOPCI. Senjski zbornik [Internet]. 2003 [pristupljeno 04.07.2020.];30(1):629-647. Dostupno na: https://hrcak.srce.hr/17887
IEEE
A. FABER, "SVETI JURAJ - LOPSICA I LOPCI", Senjski zbornik, vol.30, br. 1, str. 629-647, 2003. [Online]. Dostupno na: https://hrcak.srce.hr/17887. [Citirano: 04.07.2020.]

Sažetak
Aus historischen Quellen erfahren wir, dass irgendwo auf der Position des heutigen Örtchens Sveti Juraj bei Senj, an der Küste, eine vorhistorische Ansiedlung lag. Sie war Sitz des Stammes Aloupsoi, wie das schon Pseudo-Skylax im 4. Jahrhundert vor Chr. angibt. Aus dieser Zeit, ja sogar von früher, stammen die auf den umliegenden Burgruinen bemerkbaren Trockenmauer-Fortifikationen, die den Hafen und die angehörige Ansiedlung schützten. Die Lage des Hafens von dieser Ansiedlung war für den Einlauf der Segelschiffe sehr günstig, darum war sie zur Zeit der Romanisierung sehr bedeutend, und bekam unter der Regierung der Imperatoren Augustus oder Tiberius ius Italicum, was die Inschrift am Grabdenkmal eines achtbarwürdigen Ortsbewohners beweist. Zur Zeit der späten Antike und des frühen Mittelalters erwähnt man diese Ansiedlung unter dem Namen Puplisca. Die Ansiedlung verbindet die Einwohner der Inseln, der Küste und des Innenlandes, was die Anwesenheit der Toponyme im entfernten Handelsort Krasno, jenseits des velebitischen Gebirgssattels bestätigt. Die Tradition der Messen und besonders der Wallfahrten beweist diese einstigen Wege der Warenvertäuschung. Aufgrund der Flugzeugaufnahmen und der Terrain-Ubikation sammelte die Autorin alle möglichen topographischen Daten, die sie mit Darstellung der bisherigen bedeutenden archäologischen Funde ergänzt. Auf diese Weise konnte sie auf die Spur der noch immer zweifelhaften Ortung des vorhistorischen und antiken Kerns der Ansiedlung kommen. Diese Bemühungen hatten als Ziel die Bewahrung der archäologischen Zone vor dem zukünftigen Bau an der Küste, den man schwer verhindern kann.

Ključne riječi
SVETI JURAJ; LOPSICA; LOPCI

Hrčak ID: 17887

URI
https://hrcak.srce.hr/17887

[hrvatski] [engleski]

Posjeta: 1.282 *