hrcak mascot   Srce   HID

Izvorni znanstveni članak
https://doi.org/10.21857/90836cwr1y

KRITISCHES UND ANTIKRITISCHES ZUM „TEMEMATISCHEN“

Georg Holzer ; Universität Wien

Puni tekst: njemački, pdf (650 KB) str. 0-0 preuzimanja: 155* citiraj
APA 6th Edition
Holzer, G. (2018). KRITISCHES UND ANTIKRITISCHES ZUM „TEMEMATISCHEN“ . Filologija, (71), 0-0. https://doi.org/10.21857/90836cwr1y
MLA 8th Edition
Holzer, Georg. "KRITISCHES UND ANTIKRITISCHES ZUM „TEMEMATISCHEN“ ." Filologija, vol. , br. 71, 2018, str. 0-0. https://doi.org/10.21857/90836cwr1y. Citirano 14.11.2019.
Chicago 17th Edition
Holzer, Georg. "KRITISCHES UND ANTIKRITISCHES ZUM „TEMEMATISCHEN“ ." Filologija , br. 71 (2018): 0-0. https://doi.org/10.21857/90836cwr1y
Harvard
Holzer, G. (2018). 'KRITISCHES UND ANTIKRITISCHES ZUM „TEMEMATISCHEN“ ', Filologija, (71), str. 0-0. https://doi.org/10.21857/90836cwr1y
Vancouver
Holzer G. KRITISCHES UND ANTIKRITISCHES ZUM „TEMEMATISCHEN“ . Filologija [Internet]. 2018 [pristupljeno 14.11.2019.];(71):0-0. https://doi.org/10.21857/90836cwr1y
IEEE
G. Holzer, "KRITISCHES UND ANTIKRITISCHES ZUM „TEMEMATISCHEN“ ", Filologija, vol., br. 71, str. 0-0, 2018. [Online]. https://doi.org/10.21857/90836cwr1y

Sažetak
In diesem Beitrag kommt der Autor des Buches „Entlehnungen aus einer bisher unbekannten indogermanischen Sprache im Urslavischen und Urbaltischen“, nachdem es in Filologija 60 (2013) 75–102 einer über wesentliche bereits vorgebrachte Argumente stillschweigend hinwegsehenden Kritik unterzogen worden ist, auf sein Thema zurück, um seine Standpunkte, die hauptsächlich epistemologischer Natur sind, noch einmal klarzustellen. In erster Linie geht es um die Gründe, warum für die betreffenden slavischen und baltischen Wörter die „temematischen“ Etymologien den herkömmlichen vorzuziehen sind.

Ključne riječi
Etymologie, Indogermanisch, Slavisch, Baltisch, Lautgesetz, Zufall

Hrčak ID: 218730

URI
https://hrcak.srce.hr/218730

[hrvatski]

Posjeta: 254 *