hrcak mascot   Srce   HID

Pregledni rad

WAS FÜR EINE RATIONALISIERUNG DER ÄRZTLICHEN THERAPEUTISCHEN TÄTIGKEIT BRAUCHEN WIR? ODER: ÜBER DEN "GEBORENEN" ARZT

Živka Staničić ; Medicinski fakultet, Split

Puni tekst: hrvatski, pdf (936 KB) str. 45-57 preuzimanja: 288* citiraj
APA 6th Edition
Staničić, Ž. (2004). Kakva nam racionalizacija liječnikovog terapeutskog djelovanja treba? Ili: o "rođenom" liječniku. Socijalna ekologija, 13 (1), 45-57. Preuzeto s https://hrcak.srce.hr/29020
MLA 8th Edition
Staničić, Živka. "Kakva nam racionalizacija liječnikovog terapeutskog djelovanja treba? Ili: o "rođenom" liječniku." Socijalna ekologija, vol. 13, br. 1, 2004, str. 45-57. https://hrcak.srce.hr/29020. Citirano 04.07.2020.
Chicago 17th Edition
Staničić, Živka. "Kakva nam racionalizacija liječnikovog terapeutskog djelovanja treba? Ili: o "rođenom" liječniku." Socijalna ekologija 13, br. 1 (2004): 45-57. https://hrcak.srce.hr/29020
Harvard
Staničić, Ž. (2004). 'Kakva nam racionalizacija liječnikovog terapeutskog djelovanja treba? Ili: o "rođenom" liječniku', Socijalna ekologija, 13(1), str. 45-57. Preuzeto s: https://hrcak.srce.hr/29020 (Datum pristupa: 04.07.2020.)
Vancouver
Staničić Ž. Kakva nam racionalizacija liječnikovog terapeutskog djelovanja treba? Ili: o "rođenom" liječniku. Socijalna ekologija [Internet]. 2004 [pristupljeno 04.07.2020.];13(1):45-57. Dostupno na: https://hrcak.srce.hr/29020
IEEE
Ž. Staničić, "Kakva nam racionalizacija liječnikovog terapeutskog djelovanja treba? Ili: o "rođenom" liječniku", Socijalna ekologija, vol.13, br. 1, str. 45-57, 2004. [Online]. Dostupno na: https://hrcak.srce.hr/29020. [Citirano: 04.07.2020.]

Sažetak
Seit der Zeit, als die Naturwissenschaft, vor allem die Physik, als Modell mechanischer Rationaliät für alle anderen Wissenschaften galt, versuchen die Ärzte auf verschiedene Art und Weise, sich diesem Ideal anzupassen. Die Ergebnisse zahlreicher Forschungen ergaben aber, dass die Vorstellung der Patienten von einem „echten“ Arzt - solche Ärzte werden umgangssprachlich als „geborene“ Ärzte bezeichnet - nicht mit dem Selbstbild der Ärzte als Wissenschaftler übereinstimmt.
Die Hauptursachen einer immer größeren Diskrepanz zwischen den Vorstellungen der Patienten und der Ärzte vom „echten“ Arzt sind in den gesellschaftlichen, „strukturell kontigenten“ Prozessen zu suchen, d. h. in einer Expansion der Rationalisierung, die sich - wie eine Art Seuche - auch auf das Tätigkeitsgebiet der Ärzte ausbreitete. In dieser Arbeit wird die Rationalisierung an sich nicht in Frage gestellt, sondern es wird auf negative Folgen einer dogmatisch eingeschränkten bzw. ausschließlich pragmatischen und theoretischen Anwendung der Rationalisierung in der ärztlichen Tätigkeit hingewiesen. Die Diskussion lässt sich also nicht auf ein Pro und Contra in Hinsicht auf Rationalisierung beschränken, sondern es geht um die Frage, was für eine Rationalisierung der ärztlicher Tätigkeit (überhaupt) möglich ist. Die Argumente, die bei der Beantwortung dieser wichtigen Frage heranzuziehen sind, finden sich in einer breiteren Version der von Habermas aufgestellten Theorie der kommunikativen Aktion, einer idiosynkratischen Form der Rationalisierungstheorie Webers. In einem solchen theoretischen Zusammenhang kann auf die Untrennbarkeit aller Formen der Rationalität im ärztlichen Tätigkeitsbereich hingewiesen werden - dies sind die „kognitiv-instrumentale“ und die „kommunikative“ Rationaliät. In dieser Arbeit werden Argumente vorgebracht, durch die die Autorin zu beweisen versucht, dass der Begriff des „geborenen“ Arztes als eine gute analytische Strategie eingesetzt werden kann, um die dualistische These des Rationalismus, die als binäre Antinomie „entweder Werte oder Wissen“ aufgestellt wurde, zu überwinden.

Ključne riječi
„genuines Gespräch“; „authentische“ ärztliche Fürsorge; ärztliche Praxis; „geborener“ Arzt; Selbstbild des Arztes; Theorie der kommunikativer Aktion; Arten der Rationalisierung

Hrčak ID: 29020

URI
https://hrcak.srce.hr/29020

[hrvatski] [engleski]

Posjeta: 556 *