hrcak mascot   Srce   HID

Original scientific paper

Moralgefühle und Wählerpolarisierung

Stanko RIHTAR   ORCID icon orcid.org/0000-0002-1369-7148 ; Institut društvenih znanosti Ivo Pilar, Zagreb
Ivana FERIĆ   ORCID icon orcid.org/0000-0002-9725-9558 ; Institut društvenih znanosti Ivo Pilar, Zagreb

Fulltext: croatian, pdf (154 KB) pages 631-645 downloads: 620* cite
APA 6th Edition
RIHTAR, S. & FERIĆ, I. (2008). MORALNE EMOCIJE I POLARIZACIJA BIRAČA. Društvena istraživanja, 17 (4-5 (96-97)), 631-645. Retrieved from https://hrcak.srce.hr/29429
MLA 8th Edition
RIHTAR, Stanko and Ivana FERIĆ. "MORALNE EMOCIJE I POLARIZACIJA BIRAČA." Društvena istraživanja, vol. 17, no. 4-5 (96-97), 2008, pp. 631-645. https://hrcak.srce.hr/29429. Accessed 7 Apr. 2020.
Chicago 17th Edition
RIHTAR, Stanko and Ivana FERIĆ. "MORALNE EMOCIJE I POLARIZACIJA BIRAČA." Društvena istraživanja 17, no. 4-5 (96-97) (2008): 631-645. https://hrcak.srce.hr/29429
Harvard
RIHTAR, S., and FERIĆ, I. (2008). 'MORALNE EMOCIJE I POLARIZACIJA BIRAČA', Društvena istraživanja, 17(4-5 (96-97)), pp. 631-645. Available at: https://hrcak.srce.hr/29429 (Accessed 07 April 2020)
Vancouver
RIHTAR S, FERIĆ I. MORALNE EMOCIJE I POLARIZACIJA BIRAČA. Društvena istraživanja [Internet]. 2008 [cited 2020 April 07];17(4-5 (96-97)):631-645. Available from: https://hrcak.srce.hr/29429
IEEE
S. RIHTAR and I. FERIĆ, "MORALNE EMOCIJE I POLARIZACIJA BIRAČA", Društvena istraživanja, vol.17, no. 4-5 (96-97), pp. 631-645, 2008. [Online]. Available: https://hrcak.srce.hr/29429. [Accessed: 07 April 2020]

Abstracts
Im Vorfeld der kroatischen Parlamentswahlen 2007 versuchte
man in einer repräsentativen Gruppe volljähriger kroatischer
Bürger zu ermitteln, welche Rolle den Moralgefühlen bei der
Wählerpolarisierung zukommt. Zum Einsatz kamen Fragen
über die Relevanz von Moralität und Kompetenz als Gründen
für eine politische Stimmabgabe sowie verschiedene kurze
Skalen (mit bis zu drei Elementen) zur Ermittlung positiver
und negativer Moralgefühle, die durch die zwei stärksten
kroatischen Parteien (HDZ und SDP, Anm. d. Übers.)
hervorgerufen werden. Im Unterschied zu früheren
Forschungen, in denen sich Moralgefühle, neben der
wahrgenommenen Wichtigkeit von Moralität und Kompetenz,
als gleichrangige Leitlinien für eine politische Stimmabgabe
erwiesen hatten, stellte sich bei dieser Untersuchung heraus,
dass Moralgefühle hauptsächlich für Wähler aus extremeren
Wählergruppen ausschlaggebend sind (teilweise zutreffend
bei positiven Moralgefühlen, regelmäßig der Fall bei
negativen). Die Untersuchungsergebnisse stimmen im Großen und Ganzen überein mit der oftmals bestätigten
Beobachtung, dass im Bereich der Moralität „das Übel
stärker ist als das Gute“ bzw. dass negative Erscheinungen
öfters eine größere Aufmerksamkeit und intensivere
Reaktionen hervorrufen.

Keywords
Moralität; Kompetenz; Moralgefühle; Wahlverhalten

Hrčak ID: 29429

URI
https://hrcak.srce.hr/29429

[croatian] [english]

Visits: 1.247 *