hrcak mascot   Srce   HID

Prethodno priopćenje

Medienrhetorik im Wahlkampf 2007. Eine Analyse zur Tagespresse

Ivan BALABANIĆ ; Institut društvenih znanosti Ivo Pilar, Zagreb
Marko MUSTAPIĆ ; Institut društvenih znanosti Ivo Pilar, Zagreb

Puni tekst: hrvatski, pdf (217 KB) str. 647-669 preuzimanja: 867* citiraj
APA 6th Edition
BALABANIĆ, I. i MUSTAPIĆ, M. (2008). MEDIJSKA RETORIKA U PREDIZBORNOM RAZDOBLJU 2007. Analiza dnevnoga tiska. Društvena istraživanja, 17 (4-5 (96-97)), 647-669. Preuzeto s https://hrcak.srce.hr/29430
MLA 8th Edition
BALABANIĆ, Ivan i Marko MUSTAPIĆ. "MEDIJSKA RETORIKA U PREDIZBORNOM RAZDOBLJU 2007. Analiza dnevnoga tiska." Društvena istraživanja, vol. 17, br. 4-5 (96-97), 2008, str. 647-669. https://hrcak.srce.hr/29430. Citirano 18.10.2019.
Chicago 17th Edition
BALABANIĆ, Ivan i Marko MUSTAPIĆ. "MEDIJSKA RETORIKA U PREDIZBORNOM RAZDOBLJU 2007. Analiza dnevnoga tiska." Društvena istraživanja 17, br. 4-5 (96-97) (2008): 647-669. https://hrcak.srce.hr/29430
Harvard
BALABANIĆ, I., i MUSTAPIĆ, M. (2008). 'MEDIJSKA RETORIKA U PREDIZBORNOM RAZDOBLJU 2007. Analiza dnevnoga tiska', Društvena istraživanja, 17(4-5 (96-97)), str. 647-669. Preuzeto s: https://hrcak.srce.hr/29430 (Datum pristupa: 18.10.2019.)
Vancouver
BALABANIĆ I, MUSTAPIĆ M. MEDIJSKA RETORIKA U PREDIZBORNOM RAZDOBLJU 2007. Analiza dnevnoga tiska. Društvena istraživanja [Internet]. 2008 [pristupljeno 18.10.2019.];17(4-5 (96-97)):647-669. Dostupno na: https://hrcak.srce.hr/29430
IEEE
I. BALABANIĆ i M. MUSTAPIĆ, "MEDIJSKA RETORIKA U PREDIZBORNOM RAZDOBLJU 2007. Analiza dnevnoga tiska", Društvena istraživanja, vol.17, br. 4-5 (96-97), str. 647-669, 2008. [Online]. Dostupno na: https://hrcak.srce.hr/29430. [Citirano: 18.10.2019.]

Sažetak
Aufgrund einer Analyse zum Inhalt sechs verschiedener
kroatischer Tagesblätter, die in der Zeit des Wahlkampfs die
Vorbereitungen zu den kroatischen Parlamentswahlen 2007
verfolgten, versuchten die Autoren, die Hauptmerkmale der
Berichterstattung sowie die wichtigsten Formen der
politischen Rhetorik aus dieser Zeit zu ermitteln. Es war, wie
sich erwies, in den Medien zu einer ausnehmend starken
Bipolarisierung der politischen Szene gekommen, wobei die
Betonung auf den führenden Parteien HDZ und SDP lag. Der
Wahlkampf verlief ohne die Thematisierung konkreter
gesellschaftlicher Probleme; der Hauptgegenstand in der
Berichterstattung über das politische Geschehen waren die
Wahlen selbst und die Wahlkampfaktivitäten der einzelnen
Parteien. In der Rhetorik der Parteienvertreter überwogen
affirmierende Aussagen bzw. Beiträge über eigene
Leistungen, unterschiedliche Versprechen oder allgemeine
positive Äußerungen über sich selbst und die eigene Partei.
In etwa einem Drittel der Zeitungsberichte, in denen Politiker
zu Wort kamen, äußerten sich diese negativ über andere
Parteien (unterstrichen deren Mängel oder äußerten sich
allgemein negativ über eine andere Partei). Es waren so gut
wie keine Lösungsvorschläge zu konkreten Problemen zu
vernehmen, sondern überwiegend Versprechen
unverbindlicher Art. Solche Ergebnisse lassen in der aktuellen
politischen Kommunikation in Kroatien auf Trends schließen,
die übereinstimmen mit Theorien über „politische Spektakel”
und die „Medienkolonisierung der Politik”.

Ključne riječi
Zeitungsanalysen; Wahlkampf; Tagespresse; politische Kommunikation; politische Parteien

Hrčak ID: 29430

URI
https://hrcak.srce.hr/29430

[hrvatski] [engleski]

Posjeta: 1.846 *