hrcak mascot   Srce   HID

Ostalo

Gründung der Philosophisch-theologischen Hochschule und Entwicklung des Philosophiestudiums

Slavko Platz

Puni tekst: hrvatski, pdf (1 MB) str. 9-23 preuzimanja: 301* citiraj
APA 6th Edition
Platz, S. (1996). Osnutak Visoke filozofsklo-teološke škole 1806. u Đakovu i razvoj filozofskog studija. Diacovensia, 4 (1), 9-23. Preuzeto s https://hrcak.srce.hr/38120
MLA 8th Edition
Platz, Slavko. "Osnutak Visoke filozofsklo-teološke škole 1806. u Đakovu i razvoj filozofskog studija." Diacovensia, vol. 4, br. 1, 1996, str. 9-23. https://hrcak.srce.hr/38120. Citirano 16.10.2021.
Chicago 17th Edition
Platz, Slavko. "Osnutak Visoke filozofsklo-teološke škole 1806. u Đakovu i razvoj filozofskog studija." Diacovensia 4, br. 1 (1996): 9-23. https://hrcak.srce.hr/38120
Harvard
Platz, S. (1996). 'Osnutak Visoke filozofsklo-teološke škole 1806. u Đakovu i razvoj filozofskog studija', Diacovensia, 4(1), str. 9-23. Preuzeto s: https://hrcak.srce.hr/38120 (Datum pristupa: 16.10.2021.)
Vancouver
Platz S. Osnutak Visoke filozofsklo-teološke škole 1806. u Đakovu i razvoj filozofskog studija. Diacovensia [Internet]. 1996 [pristupljeno 16.10.2021.];4(1):9-23. Dostupno na: https://hrcak.srce.hr/38120
IEEE
S. Platz, "Osnutak Visoke filozofsklo-teološke škole 1806. u Đakovu i razvoj filozofskog studija", Diacovensia, vol.4, br. 1, str. 9-23, 1996. [Online]. Dostupno na: https://hrcak.srce.hr/38120. [Citirano: 16.10.2021.]

Sažetak
Nach dem Abzug der Türken aus Slawonien und der Vereinigung der bosnischen und syrmischen Diözese im Jahre 1773 kommt zur allseitigen Erneruerung. Bischof Krtica hatte die Gründung des Priesterseminars vor und fing mit den Vorbereitungen an. Bischof Mandić verwirklichte diese Pläne und gründete am 6. November 1806 das Priesterseminar mit der philosophisch- theologischen Hochschule.
Die Vorbereitung für Theologiestudium war zweijähriges Lyzeum mit öffentilichem Recht, das auch auswätrige Schüler besuchten. Im Jahre 1848 wurde dieses Lyzeum wegen Besuchermangel abgeschafft und im Jahre 1850 durch Bischof Strossmayer wieder eröffnet. Der selbe Bischof führte bosnische Franziskaner herbei
und baute für sie das Kolleg des hl. Bonaventura. Sie blieben in Đakovo bis 1876, dann gingen sie wegen der politischen Schwierigkeiten weg. Am Ende des 19. Jahrhunderts eröffnete Strossmayer das Knabenseminar Osijek. Hier studierten Gymnasiasten die nach dem ersten Weltkrieg nach Travnik( Bosnien) gingen und 1929 nach Zagreb,wo Erzbischöfliches klassisches Gymnasium eröffnet wurde. 1948 Wurde das Lyzeum nach Đakovo übertragen - in Verbindung mit Theologiestudium. Vom Jahre 1972 an ist es Bischöfliches Gymnasium J.J. Strossmayer geworden. Am
Anfang des Heimatkrieges im Herbst 1991 wurde dieses Gymnasium nach Zagreb geschickt. Das Theologiestudium blieb in Đakovo.
Die Philosophie wurde im Lyzeum und in ersten zwei Jahren des Theologiestudiums unterrichtet. In der Geschichte von 190 Jahren gab es fast 50 Philosophieprofessoren.
In der Priesterseminarsbibliothek befinden sich einige philosophische Handschriften (scripta): Logik, Kritik, Allgemeine Metaphysik, Kosmologie, Ethik. Die Geschichte der Philosophie wurde weniger unterrichtet. Diese Handschrifte waren in der lateinischen Sprache, sonst ohne Angaben und Datierungen. Die werden hier analysiert. Wahrscheinlich stammen sie aus zwanziger Jahren oder früher, nach
dem Aufbau des neuen Priesterseminars. Die angewendete Methode ist scholastisch, aber man spürt Einflüsse der gegenwärtigen Philosophie. Das Priesterseminar mit dem Philosophiestudium trug der päidagogischen und humanistischen Fähigkeit und Aubildung vieler Priester und Laien bei .

Hrčak ID: 38120

URI
https://hrcak.srce.hr/38120

[hrvatski]

Posjeta: 545 *