hrcak mascot   Srce   HID

Izvorni znanstveni članak

Psychologische Anpassung von Eltern an die chronische Erkrankung ihres Kindes

Tamara MARTINAC DORČIĆ   ORCID icon orcid.org/0000-0002-3844-8500 ; Filozofski fakultet, Rijeka
Marta LJUBEŠIĆ ; Edukacijsko-rehabilitacijski fakultet, Zagreb

Puni tekst: hrvatski, pdf (226 KB) str. 1107-1129 preuzimanja: 1.354* citiraj
APA 6th Edition
MARTINAC DORČIĆ, T. i LJUBEŠIĆ, M. (2009). PSIHOLOŠKA PRILAGODBA RODITELJA NA DIJETE S KRONIČNOM BOLESTI. Društvena istraživanja, 18 (6 (104)), 1107-1129. Preuzeto s https://hrcak.srce.hr/45802
MLA 8th Edition
MARTINAC DORČIĆ, Tamara i Marta LJUBEŠIĆ. "PSIHOLOŠKA PRILAGODBA RODITELJA NA DIJETE S KRONIČNOM BOLESTI." Društvena istraživanja, vol. 18, br. 6 (104), 2009, str. 1107-1129. https://hrcak.srce.hr/45802. Citirano 14.10.2019.
Chicago 17th Edition
MARTINAC DORČIĆ, Tamara i Marta LJUBEŠIĆ. "PSIHOLOŠKA PRILAGODBA RODITELJA NA DIJETE S KRONIČNOM BOLESTI." Društvena istraživanja 18, br. 6 (104) (2009): 1107-1129. https://hrcak.srce.hr/45802
Harvard
MARTINAC DORČIĆ, T., i LJUBEŠIĆ, M. (2009). 'PSIHOLOŠKA PRILAGODBA RODITELJA NA DIJETE S KRONIČNOM BOLESTI', Društvena istraživanja, 18(6 (104)), str. 1107-1129. Preuzeto s: https://hrcak.srce.hr/45802 (Datum pristupa: 14.10.2019.)
Vancouver
MARTINAC DORČIĆ T, LJUBEŠIĆ M. PSIHOLOŠKA PRILAGODBA RODITELJA NA DIJETE S KRONIČNOM BOLESTI. Društvena istraživanja [Internet]. 2009 [pristupljeno 14.10.2019.];18(6 (104)):1107-1129. Dostupno na: https://hrcak.srce.hr/45802
IEEE
T. MARTINAC DORČIĆ i M. LJUBEŠIĆ, "PSIHOLOŠKA PRILAGODBA RODITELJA NA DIJETE S KRONIČNOM BOLESTI", Društvena istraživanja, vol.18, br. 6 (104), str. 1107-1129, 2009. [Online]. Dostupno na: https://hrcak.srce.hr/45802. [Citirano: 14.10.2019.]

Sažetak
Das Ziel dieser Arbeit war zu prüfen, ob sich Mütter und
Väter gesunder Kinder unterscheiden von Eltern, deren
Kinder an Kinderlähmung (Infantile Zerebralparalyse)
erkrankt sind. Die Untersuchungsergebnisse sollten anhand
der Faktoren aus dem Modell nach Wallander und Varni
(1998), das die Anpassung von Eltern an die chronische
Erkrankung ihres Kindes ermittelt, zum Ausdruck gebracht
werden. Die Untersuchung wurde in zwei Probandengruppen
durchgeführt. Die erste Gruppe bestand aus Eltern von
insgesamt 77 an Zerebralparalyse erkrankten Kindern im
Vorschul- und Schulalter (59 Ehepaare sowie 18 allein
erziehende Eltern). Die Vergleichsgruppe bestand aus Eltern
von insgesamt 108 gesunden Kindern (90 Ehepaare und 18
allein erziehende Eltern). Zum Einsatz kam eine ganze Reihe
von Fragebogen, mit denen man versuchte, sämtliche
relevanten Variablen zu umfassen, die gemäß dem
Wallander-Varni-Modell Risiko- bzw. Schutzfaktoren
darstellen und für eine erfolgreiche Anpassung sprechen. Die
Untersuchungsergebnisse zeigen, dass die Mütter kranker
Kinder im Vergleich zu Müttern gesunder Kinder unter
stärkerem Elternstress stehen (Risikofaktor), zu
ausgeprägterem neurotischen Verhalten neigen, die Qualität
ihres Ehelebens sowie den familiären Zusammenhalt als
geringer bewerten, ein größeres Bedürfnis nach
Unterstützung haben, jedoch einen geringeren Zugriff auf
das soziale Netz, und in größerem Umfang dazu neigen, in
Stresssituationen ausweichend zu reagieren. Sie zeigen
außerdem ausgeprägtere Symptome psychischer
Unausgeglichenheit als die Mütter gesunder Kinder
(Anpassung). Ähnliches gilt für die Väter erkrankter Kinder,
die im Vergleich zu Vätern gesunder Kinder stärkerem
Elternstress ausgesetzt sind (Risikofaktor), weniger
extrovertiert sind, ein größeres Bedürfnis nach Unterstützung
haben (Schutzfaktor) und ausgeprägtere psychische
Symptome (Anpassung) zeigen.

Ključne riječi
Zerebralparalyse; Anpassung der Eltern; Risikofaktoren; Schutzfaktoren

Hrčak ID: 45802

URI
https://hrcak.srce.hr/45802

[hrvatski] [engleski]

Posjeta: 2.416 *