hrcak mascot   Srce   HID

Pregledni rad

Das Vertragsrecht der Europäischen Union an einem Wendepunkt

Srećko Jelinić ; Pravni fakultet Sveučilišta u Osijeku, Osijek, Hrvatska
Dubravka Akšamović ; Pravni fakultet Sveučilišta u Osijeku, Osijek, Hrvatska

Puni tekst: hrvatski, pdf (206 KB) str. 203-254 preuzimanja: 1.367* citiraj
APA 6th Edition
Jelinić, S. i Akšamović, D. (2010). Ugovorno pravo Europske unije na prekretnici. Zbornik Pravnog fakulteta u Zagrebu, 60 (1), 203-254. Preuzeto s https://hrcak.srce.hr/48830
MLA 8th Edition
Jelinić, Srećko i Dubravka Akšamović. "Ugovorno pravo Europske unije na prekretnici." Zbornik Pravnog fakulteta u Zagrebu, vol. 60, br. 1, 2010, str. 203-254. https://hrcak.srce.hr/48830. Citirano 19.09.2021.
Chicago 17th Edition
Jelinić, Srećko i Dubravka Akšamović. "Ugovorno pravo Europske unije na prekretnici." Zbornik Pravnog fakulteta u Zagrebu 60, br. 1 (2010): 203-254. https://hrcak.srce.hr/48830
Harvard
Jelinić, S., i Akšamović, D. (2010). 'Ugovorno pravo Europske unije na prekretnici', Zbornik Pravnog fakulteta u Zagrebu, 60(1), str. 203-254. Preuzeto s: https://hrcak.srce.hr/48830 (Datum pristupa: 19.09.2021.)
Vancouver
Jelinić S, Akšamović D. Ugovorno pravo Europske unije na prekretnici. Zbornik Pravnog fakulteta u Zagrebu [Internet]. 2010 [pristupljeno 19.09.2021.];60(1):203-254. Dostupno na: https://hrcak.srce.hr/48830
IEEE
S. Jelinić i D. Akšamović, "Ugovorno pravo Europske unije na prekretnici", Zbornik Pravnog fakulteta u Zagrebu, vol.60, br. 1, str. 203-254, 2010. [Online]. Dostupno na: https://hrcak.srce.hr/48830. [Citirano: 19.09.2021.]

Sažetak
In diesem Beitrag wird das Problem der Rechtsangleichung im Bereich des Vertragsrechts im Rahmen der Europäischen Union behandelt. Diese wird auf zwei Ebenen durchgeführt: im Rahmen und unter dem Schirm der EU-Institutionen und durch die akademische Gemeinschaft. Im Rahmen der EU ist auf dem Gebiet der Harmonisierung des Vertragsrechts bereits seit über zwei Jahrzehnten eine intensive gesetzgeberische Tätigkeit zu verfolgen. Der Prozess der Vertragsrechtsangleichung erfasst hauptsächlich die Materie der Verbraucherschutzregelungen. Doch auch die Aktivitäten zur Harmonisierung des allgemeinen Vertragsrechts mit einer ganzen Reihe von Richtlinien zum elektronischen Handel, Versicherungsrecht, Handelsvertretungsrecht, Bankwesen usw. sind keineswegs unbeachtlich. Der gesamte Angleichungsprozess des Vertragsrechts auf Ebene der EU scheint auf eine Vereinheitlichung der Vertragsrechtsmaterie in einem einheitlichen Rechtssetzungsakt, einem „Europäischen Zivilgesetzbuch“ hinauszulaufen. Der Beitrag befasst sich mit der Frage, ob die Verabschiedung eines Europäischen Zivilgesetzbuches in absehbarer Zeit eine reale Option darstellt, und erörtert die geeignetsten Rechtsinstrumente zur Verwirklichung dieses Zieles. Nachrangig wird auch auf die Beiträge der akademischen Gemeinschaft hingewiesen, die der Harmonisierung des EU-Vertragsrechts wichtige Impulse verleihen. Besonderer Akzent wird auf die wesentliche Rolle der Lando-Prinzipien gelegt, die zu den bedeutendsten Vereinheitlichungsakten im Rahmen der Harmonisierung des Vertragsrechts der europäischen Staaten gehören. Neben den Lando-Prinzipien werden Rechtsstatus und Inhalt des Draft Common Frame Reference analysiert, einem von der Arbeitsgruppe für Europäisches Vertragsrecht im Mai 2008 veröffentlichten Dokument, das gewissermaßen den Lando-Prinzipien nachfolgt. Abschließend werden die Harmonisierungsprozesse im Vertragsrecht der EU und deren Implikationen für das kroatische Vertragsrecht und Praxis kommentiert.

Ključne riječi
EU-Vertragsrecht; Harmonisierung des Vertragsrechts; Lando-Prinzipien; Common Frame Reference; Draft Common Frame Reference; Europäisches Zivilgesetzbuch

Hrčak ID: 48830

URI
https://hrcak.srce.hr/48830

[hrvatski] [engleski]

Posjeta: 2.882 *