hrcak mascot   Srce   HID

Ostalo

Experimentelle Methode im Werk Albert des Grossen

Ivan Macan ; Filozofski fakultet Družbe Isusove u Zagrebu, Zagreb, Hrvatska

Puni tekst: hrvatski, pdf (204 KB) str. 150-159 preuzimanja: 283* citiraj
APA 6th Edition
Macan, I. (1981). Eksperimentalna metoda u djelu Alberta Velikog. Obnovljeni Život, 36. (2.), 150-159. Preuzeto s https://hrcak.srce.hr/54934
MLA 8th Edition
Macan, Ivan. "Eksperimentalna metoda u djelu Alberta Velikog." Obnovljeni Život, vol. 36., br. 2., 1981, str. 150-159. https://hrcak.srce.hr/54934. Citirano 08.05.2021.
Chicago 17th Edition
Macan, Ivan. "Eksperimentalna metoda u djelu Alberta Velikog." Obnovljeni Život 36., br. 2. (1981): 150-159. https://hrcak.srce.hr/54934
Harvard
Macan, I. (1981). 'Eksperimentalna metoda u djelu Alberta Velikog', Obnovljeni Život, 36.(2.), str. 150-159. Preuzeto s: https://hrcak.srce.hr/54934 (Datum pristupa: 08.05.2021.)
Vancouver
Macan I. Eksperimentalna metoda u djelu Alberta Velikog. Obnovljeni Život [Internet]. 1981 [pristupljeno 08.05.2021.];36.(2.):150-159. Dostupno na: https://hrcak.srce.hr/54934
IEEE
I. Macan, "Eksperimentalna metoda u djelu Alberta Velikog", Obnovljeni Život, vol.36., br. 2., str. 150-159, 1981. [Online]. Dostupno na: https://hrcak.srce.hr/54934. [Citirano: 08.05.2021.]

Sažetak
Der vorliegende kleine Beitrag möchte den interessierten Leser auf einige Leistungen der mittelalterlichen Philosophie hinweisen, die bei der Beurteilung der Scholastik, vor allem ihrer Methode, gewöhnlich vernachlässigt werden. Es geht hier um experimentelle Ansätze im wissenschaftlichen Werk des berühmten Thomaslehrers Albert des Großen.
Anhand einiger charakteristischen Texte aus seinen meist natui-wissenschaftlichen Werken wird gezeigt, daß bei Erschließung der Natur und Suche nach der Wahrheit zwei Standorte für Albert entscheidend waren: Beobachtung (observatio) und Experiment (experimentum).
Bereits die Umstände seines Lebens und Wirkens — als Bub und junger Mann lebt er mit der Natur verbunden und nimmt bei der Jagd teil, wo er das Verhalten der Tiere beobachten kann; später als Ordensoberer und Bischof unternimmt er viele und lange Reisen, die ihn wieder durch die Natur führen — lenkten seine Aufmerksamkeit auf das Experimentieren. Daher kommt er zum Schluß, daß bei der Naturforschung nicht aprioristische Einsichten und syllogistische Schlüsse, sondern nur durch das Experiment bewiesene Tatsachen als wahr gelten können. Albert unterscheidet daher drei verschiedene »Autoritäten«, die sich in der Wissenschaft Geltung verschaffen können: In der Theologie ist es die höchste Autorität der Inspiration des Heiligen Geistes in der Schrift; in der Philosophie ist es die Ratio und in der Naturforschung nur die observatio und das experimentum.
Bei der Beantwortung der Frage, ob sich Albert in seiner Forschung tatsächlich der experimentellen Methode bediente, vertritt der Verfasser die Meinung, die von Albert gebrauchte Methode könne zwar nicht allen Erfordernissen der heutigen Methodologie entsprechen, aber sie hätte schon alle Grundelemente der experimentellen Methode beinhaltet. Leider hatte Albert auf diesem Gebiet keine Nachfolger, die sein experimentelles Werk hätten weiter führen können. Darum stimmt der Verfasser mit der folgenden Aussage Hermann Stadlers überein: »Wäre die Entwicklung der Naturwissenschaft auf der von Albert eingeschlagenen Bahn weitergegangen, so wäre ihr ein Umweg von drei Jahrhunderten erspart geblieben«.

Hrčak ID: 54934

URI
https://hrcak.srce.hr/54934

[hrvatski]

Posjeta: 496 *