hrcak mascot   Srce   HID

Pregledni rad

Psychologische Faktoren in Verbindung mit Gentests

Nataša JOKIĆ-BEGIĆ   ORCID icon orcid.org/0000-0003-2597-535X ; Filozofski fakultet, Zagreb
Lidija ARAMBAŠIĆ ; Filozofski fakultet, Zagreb

Puni tekst: hrvatski, pdf (208 KB) str. 355-375 preuzimanja: 1.185* citiraj
APA 6th Edition
JOKIĆ-BEGIĆ, N. i ARAMBAŠIĆ, L. (2010). PSIHOLOŠKI ČIMBENICI POVEZANI S GENETSKIM TESTIRANJEM. Društvena istraživanja, 19 (3 (107)), 355-375. Preuzeto s https://hrcak.srce.hr/55440
MLA 8th Edition
JOKIĆ-BEGIĆ, Nataša i Lidija ARAMBAŠIĆ. "PSIHOLOŠKI ČIMBENICI POVEZANI S GENETSKIM TESTIRANJEM." Društvena istraživanja, vol. 19, br. 3 (107), 2010, str. 355-375. https://hrcak.srce.hr/55440. Citirano 11.07.2020.
Chicago 17th Edition
JOKIĆ-BEGIĆ, Nataša i Lidija ARAMBAŠIĆ. "PSIHOLOŠKI ČIMBENICI POVEZANI S GENETSKIM TESTIRANJEM." Društvena istraživanja 19, br. 3 (107) (2010): 355-375. https://hrcak.srce.hr/55440
Harvard
JOKIĆ-BEGIĆ, N., i ARAMBAŠIĆ, L. (2010). 'PSIHOLOŠKI ČIMBENICI POVEZANI S GENETSKIM TESTIRANJEM', Društvena istraživanja, 19(3 (107)), str. 355-375. Preuzeto s: https://hrcak.srce.hr/55440 (Datum pristupa: 11.07.2020.)
Vancouver
JOKIĆ-BEGIĆ N, ARAMBAŠIĆ L. PSIHOLOŠKI ČIMBENICI POVEZANI S GENETSKIM TESTIRANJEM. Društvena istraživanja [Internet]. 2010 [pristupljeno 11.07.2020.];19(3 (107)):355-375. Dostupno na: https://hrcak.srce.hr/55440
IEEE
N. JOKIĆ-BEGIĆ i L. ARAMBAŠIĆ, "PSIHOLOŠKI ČIMBENICI POVEZANI S GENETSKIM TESTIRANJEM", Društvena istraživanja, vol.19, br. 3 (107), str. 355-375, 2010. [Online]. Dostupno na: https://hrcak.srce.hr/55440. [Citirano: 11.07.2020.]

Sažetak
Gentests ermöglichen das frühzeitige Erkennen von
Vererbungskrankheiten bzw. Risikofaktoren, die einen
pathologischen Prozess auslösen können. Ihre regelmäßige
Anwendung, die in Zukunft vermutlich zum festen Bestandteil der standardmäßigen Gesundheitsfürsorge gehören wird,
erschließt eine Reihe psychologischer, philosophischer,
ethischer, juristischer und anderer Fragen, die die Vor- und
Nachteile der Gendiagnostik betreffen. Im Artikel werden
drei Typen von Gentests dargestellt: diagnostische und
prädiktive Tests sowie Tests zur Ermittlung von sog.
Trägergenen. Die Autorinnen beschreiben Zweck und
Durchführungsweise dieser Ermittlungsverfahren und führen
einige Krankheiten an, die auf diesem Wege aufgedeckt
werden können. Des Weiteren präsentieren sie die
Ergebnisse zahlreicher Forschungen aus jüngster Zeit, in
denen Prädiktoren, die für und gegen Gentests sprechen,
untersucht wurden. Abschließend wird gezeigt, welche
emotionalen, verhaltensmäßigen und sozialen Auswirkungen
Gentests haben können bzw. wie sich diese psychologisch
reflektieren. Die Untersuchungsergebnisse lassen nicht auf
dauerhafte negative Folgen von Erkenntnissen, die auf
diesem Wege gewonnen wurden, schließen; vielmehr
suggerieren sie, dass die emotionalen Reaktionen milder
ausfallen und von geringerer Dauer sind, als angenommen,
egal um was für Tests es sich im Einzelfall handelte. Darüber
hinaus sind die Auswirkungen auf das Verhalten der
Testperson oft nicht im Einklang mit den ursprünglich
verfolgten Absichten. Abschließend erörtern die
Verfasserinnen die in diesem Wissenschaftsbereich
bestehenden methodologischen Schwierigkeiten und
schlagen Richtlinien für zukünftige Forschungsvorhaben vor.
Neben praktischen Ratschlägen gemahnen sie zur Vorsicht
im Umgang mit Personen, die sich genetischen
Diagnostikverfahren unterziehen.

Ključne riječi
Gentests; psychologische Implikationen von Gentests

Hrčak ID: 55440

URI
https://hrcak.srce.hr/55440

[hrvatski] [engleski]

Posjeta: 1.851 *