Skoči na glavni sadržaj

Pregledni rad

Die Entwicklung der rechtlichen Regelung der elektronischen Signatur, des elektronischen Zertifikats und der elektronischen Urkunde im kroatischen Recht und in der Rechtsvergleichung

Tihomir Katulić ; Pravni fakultet Sveučilišta u Zagrebu, Zagreb, Hrvatska


Puni tekst: hrvatski pdf 218 Kb

str. 1339-1378

preuzimanja: 2.914

citiraj


Sažetak

Einführend stellt der Autor die Schlüsselrolle der elektronischen Signatur in der rechtlichen Regelung des elektronischen Handels als schnell wachsendem Wirtschaftszweig dar, der zahlreiche rechtliche Fragen im Zusammenhang mit dem Einfluss der Informationstechnik
auf Gesellschaft und Recht aufwirft. Angefangen bei der Prüfung, wie wichtig die eigenhändige Unterschrift als Mittel der Authentifizierung des Verfassers eines Dokuments ist, bis zur Bestätigung des Dokumentinhalts werden die Voraussetzungen vorgestellt, die von der elektronischen Signatur zu erfüllen sind, um die eigenhändige Unterschrift im Rechtsverkehr ersetzen zu können. Danach wird die intensive gesetzgeberische Aktivität
im Bereich der Regelung der elektronischen Signatur von den ersten Gesetzen Mitte der neunziger Jahre des letzten Jahrhunderts bis heute präsentiert. Trotz des kurzen Zeitraums von nur fünfzehn Jahren lassen sich in der reichhaltigen vergleichenden Praxis mehrere unterschiedliche Ansätze verfolgen, wie verschiedene Gesetzgeber in der Welt versuchten, die elektronische Signatur und verwandte Fragen zu regeln, um im elektronischen Handel und
anderen rechtlichen Beziehungen, die im Wege elektronischer Kommunikation vollzogen werden, eine angemessene rechtliche Sicherheit zu ermöglichen. Der Autor unterscheidet
einige Etappen in der Gesetzgebung, die von verschiedenen theoretischen und praktischen Standpunkten zum Wesen der Regelung der elektronischen Signatur geprägt sind. In
der ersten Etappe wird das Verhältnis zwischen zwei gegensätzlichen Ansätzen bezüglich der Spezifizierung der technischen Grundlagen der elektronischen Signatur thematisiert, während in der zweiten die Natur des doppelgleisigen Systems und der darauf beruhende im
europäischen Rechtskreis dominante rechtliche Rahmen besprochen werden. Aufgrund von Erfahrungen aus der Rechtsvergleichung analysiert der Autor ausgewählte Bestimmungen aus dem Gesetz über die elektronische Signatur und nimmt dabei Bezug auf den Einfluss dieses Gesetzes auf andere, insbesondere das Gesetz über die elektronische Urkunde. Im letzten Teil des Beitrags wird die Kritik am Institut der elektronischen Signatur behandelt. Der Autor schließt mit einem Kommentar zur bisherigen Anwendung der elektronischen
Signatur in der kroatischen Rechtspraxis.

Ključne riječi

elektronische Signatur, fortschrittliche elektronische Signatur, elektronische Urkunde, elektronischer Handel, elektronische Kommunikation, Informationstechnik, Public Key Infrastructure, Electronic Data Interchange

Hrčak ID:

70481

URI

https://hrcak.srce.hr/70481

Podaci na drugim jezicima: hrvatski engleski

Posjeta: 4.296 *