Skoči na glavni sadržaj

Izvorni znanstveni članak

Wie ist die "persönliche Insolvenz" in Kroatien gesetzlich zu regeln

Jasnica Garašić ; Pravni fakultet Sveučilišta u Zagrebu, Zagreb, Hrvatska


Puni tekst: hrvatski pdf 404 Kb

str. 1487-1514

preuzimanja: 1.363

citiraj


Sažetak

In diesem Beitrag werden die Gründe dargestellt, warum Kroatien die Behandlung der Insolvenz von Verbrauchern, natürlichen Personen, die weder Einzelkaufleute sind noch ein Gewerbe betreiben, gesetzlich regeln und sich so all den Staaten anschließen sollte, die dies bereits viel früher getan haben. Außerdem werden die im Januar 2011
von der kroatischen Regierung beschlossenen Richtlinien zur Einführung des Instituts des „persönlichen Bankrotts“ vorgestellt und vergleichend den Eckpunkten der Regelung des Verbraucherinsolvenzverfahrens im deutschen Recht gegenübergestellt. Abschließend werden die Elemente aufgeführt, denen bei der Regelung der Verbraucherinsolvenz im
kroatischen Recht besondere Beachtung geschenkt werden sollte.

Ključne riječi

Insolvenzschuldner, Verbraucher, persönliche Insolvenz (Privatinsolvenz), persönlicher Bankrott (Privatkonkurs), Insolvenzverfahren für Verbraucher, Restschuldbefreiung

Hrčak ID:

74386

URI

https://hrcak.srce.hr/74386

Podaci na drugim jezicima: hrvatski engleski

Posjeta: 2.400 *