Skoči na glavni sadržaj

Pregledni rad

Theoriemodelle zur Finanzstruktur von Handelsgesellschaften und ihre steuerrechtlichen Aspekte

Jasna Bogovac ; Društveno veleučište, Zagreb, Hrvatska


Puni tekst: hrvatski pdf 573 Kb

str. 1561-1600

preuzimanja: 3.601

citiraj


Sažetak

Die Theoriemodelle zur Finanzierung von Handelsgesellschaften erklären einige Faktoren, die auf die Management-Entscheidungen zur Kapitalstrukturierung Einfluss haben. Die Verschuldung bildet dabei einen Steuerschild aufgrund von Zinsen, was einen wesentlichen steuerlichen Aspekt dieser Modelle darstellt. Die übrigen Elemente des
Steuerrechtssystems sind Gegenstand zahlreicher wissenschaftlicher Untersuchungen in Bezug auf die Frage, inwiefern sie Management-Entscheidungen zur Schuldenaufnahme, Einbehaltung von Gewinnen oder Ausgabe neuer Aktien beeinflussen, werden jedoch nicht im Rahmen der theoretischen Modelle behandelt. Gegenstand des vorliegenden Beitrags sind gerade die Theoriemodelle zur
Kapitalstruktur von Handelsgesellschaften: die Modigliani-Miller-Theoreme, die Trade Off-Theory, die Agency-Theory, die Signalling Theory und die Packing-Order-Theory. Das Ziel ist, die bestehenden wissenschaftlichen Theorien zu untersuchen und in der Analyse mit steuerrechtlichen Aspekten zu vervollständigen. Zu diesem Zweck wird ein Überblick über die relevanten wissenschaftlichen Untersuchungen zum Einfluss verschiedener steuerlicher und nichtsteuerlicher Variablen auf die Strukturierung des
Unternehmenskapitals gegeben. Es werden darüber hinaus jene steuerrechtlichen Aspekte benannt, die zur Vollständigkeit von Theoriemodellen beitragen können. Die Anwendung der Ergebnisse dieser Analyse ermöglicht einen besseren Einblick in die Bedeutung steuerrechtlicher Aspekte bei der Entscheidungsfindung des Managements in Handelsgesellschaften. Es ergeben sich Kriterien für die Schaffung eines Steuersystems, das die Entwicklung des Unternehmertums, aber zugleich auch eine nachhaltige Entwicklung
des Staates fördern kann. Ein neutrales, einfaches und transparentes Steuersystem, das stabil und mit den Steuersystemen international harmonisiert ist, bietet eine solide Grundlage für die Erfüllung wirtschaftlicher Ziele. Allgemeine Rechtssicherheit und
die Stabilität des Steuersystems bieten einen massiven Anreiz für Unternehmen, ihre Aktivitäten an die realen Herausforderungen im Wirtschaftsleben anzupassen, und mindern zugleich die Attraktivität diverser Instrumente der Steuervermeidung.

Ključne riječi

steuerrechtliches System, Finanzstruktur, Gewinnsteuer, Zinssteuerschild, Besteuerungsgrundsätze

Hrčak ID:

74550

URI

https://hrcak.srce.hr/74550

Podaci na drugim jezicima: hrvatski engleski

Posjeta: 4.475 *