Skoči na glavni sadržaj

Izvorni znanstveni članak

Die Trennung von Nickel, Kobalt, Mangan und Zink von den Kationen der dritten analytischen Gruppe, bei An- und Abwesenheit von Phosphat, mittels der Karhamidmethode

F. Krleža ; Laboratorium fur analytische Chemie, Naturwissenschaftliche Fakultat der Universitat, Sarajevo,. Bosnien und Herzegowina, Jugosiawien


Puni tekst: njemački pdf 6.997 Kb

str. 275-280

preuzimanja: 301

citiraj


Sažetak

Es wurde d ie Trennung von Eisen, Aluminium und Chrom
von Nickel, Kobalt, Mangan und Zink mit Hilfe der Karbamidmethode
in Systemen mit Phosphat und ohne Phospha t durchgefilhr.
t. Die optimalen pH-Werte der einzelnen Tren nurigen filr
di e ve.rwendeten Konze ntrationen der Komponenten wurden
bestimmt. Das ganze pH-Interval! der Trennungen in Anwesenheit
von Phosphat liegt zwischen 5,60 und 6,30 (0,7 pH...:Einheiten),
filr phosphatfreie Systeme aber zwischen 5,30 und 6,75 (1,45
pH-Einheiten) . Die hi:ich ste n Grenzwerte d er Phosphatkonzentration,
bei denen die Trennungen noch mi:iglich sin.d, wurden filr
Eisen, dann filr Aluminium und die niedrigsten filr Chrom
erhalten, was mit den Werten der Li:islichk eitsprodukte der Phosphate
dieser Metalle zusammenhangt. In phosphatfreien Systemen
wurden die Trennungen bei verschiedenen Konzentrntionsverhaltnissen
d es zweiwertigen zum dr'eiwertigen Kation versucht.
Auf diese Weise wird ersichtlich welchen Einfluss d ie rela tiven
Mengen der Komponenten auf di e Trennungen haben. Das ganze
Konzentrationsintervall far die Kationen, b erechn et als Oxyde,
liegt zwischen 5.10 - 4 M und i.10- 2 M, fi.ir die Phosphorsaure aber
zwischen i.10- 4 M und 5.10- 3 M P 20 5 .

Ključne riječi

Hrčak ID:

208326

URI

https://hrcak.srce.hr/208326

Posjeta: 413 *