Skoči na glavni sadržaj

Stručni rad

DAS THEATER IN OSIJEK IN DER ZEIT DER KROATISCHEN MODERNE

Dragan Mucić


Puni tekst: hrvatski pdf 798 Kb

str. 241-256

preuzimanja: 228

citiraj


Sažetak

Die Zeit der kroatischen Moderne hat ihren anschaulichsten, zugleich
auch dauerhaftesten Ausdruck in der Gründung eines weiteren Berufstheaters in Kroatien gefunden: des Kroatischen Nationaltheaters (HNK) in Osijek. Hier wird seine Entstehung, Entwicklung und seine Rolle im kroatischen Theaterleben bis zum Ersten Weltkrieg beleuchtet,
also in der produktivsten Periode der kroatischen Moderne, Als unser größtes »ambulantes« Theater hat es im Rahmen der Österreichisch-
Ungarischen Monarchie nicht nur eine kulturelle, sondern auch eine kultur-nationale Mission ausgeübt. Deswegen stellt es, nach dem Zagreber Theater, das wichtigste Kapitel der kroatischen Theatergeschichte
in dieser Zeit dar.
Die Gründung dieses Theaters war — nach langjährigen Gastspielen
fremdsprachiger Truppen — ein einmaliges kulturelles und geschichtliches
Ereignis, da sie den Niedergang der deutschen und der ungarischen politischen und kulturellen Dominanz in einer von der kroatischen Metropole entfernten, sogar vernachlässigten Stadt bedeutete.
Diese Theatergründung bewirkte wesentlich das endgültige Erwachen
des verschlafenen Nationalbewußtseins in Osijek.

Ključne riječi

Hrčak ID:

213201

URI

https://hrcak.srce.hr/213201

Podaci na drugim jezicima: hrvatski

Posjeta: 342 *