Skoči na glavni sadržaj

Izvorni znanstveni članak

Hoffnungen und Ängste der Studenten

Ilija ŽIVKOVIĆ
Dragan BAGIĆ


Puni tekst: hrvatski pdf 271 Kb

str. 383-414

preuzimanja: 897

citiraj


Sažetak

Im Herbst 2000 wurde an 6 Fakultäten der Zagreber
Universität eine empirische Untersuchung durchgeführt, um
die Hoffnungen und Ängste von Adoleszenten der älteren
Jahrgänge, d.h. von Studenten des 1. und 2. Studienjahrs
(N = 642) im Durchschnittsalter von 19,3 Jahren zu ermitteln.
In einem Fragebogen des offenen Typs waren 8 Rubriken
aufgeführt, in denen die Befragten ihre Hoffnungen und
Ängste hinsichtlich Zukunft, Karriere und Selbstverwirklichung
zum Ausdruck bringen sollten. Die Antworten wurden
bezüglich der genannten Hoffnungen in 18 Kategorien,
bezüglich der existenziellen Ängste in 14 Kategorien
aufgeteilt. Im Durchschnitt wurden 5,3 Hoffnungen und 3,8
Ängste zum Ausdruck gebracht.
Die Untersuchungsergebnisse wurden verglichen mit ähnlichen
Studien, die in Europa und verschiedenen Überseeländern
durchgeführt worden waren. Man stellte fest, dass sich die
kroatischen Adoleszenten von ihren internationalen
Altersgenossen lediglich in der Reihenfolge der angeführten
Hoffnungen und Ängste unterscheiden. Der intrinsischen
Motivation zur Selbstverwirklichung sowie dem moralischen
und sozialen Aspekt des Selbst wird eine größere Bedeutung
beigemessen. Existenzielle Ängste sind unter den Kroaten
weit stärker vertreten und äußern sich in Zweifeln an der
Möglichkeit zur Selbstverwirklichung sowie in Befürchtungen,
dass es zu Katastrophen und gesellschaftlichen
Fehlentwicklungen kommen könnte. Allerdings waren
diesbezüglich erhebliche Unterschiede zwischen den
Studenten verschiedener Fakultäten festzustellen.

Ključne riječi

Hrčak ID:

20014

URI

https://hrcak.srce.hr/20014

Podaci na drugim jezicima: hrvatski engleski

Posjeta: 1.847 *