Skoči na glavni sadržaj

Ostalo

Fra Ignacije Gavran


Puni tekst: hrvatski pdf 444 Kb

str. 7-15

preuzimanja: 87

citiraj


Sažetak

Franziskaner, Angehörige der Bosnischen Provinz, während ihres siebenhundertjährigen Bestehens auf dem Boden Bosniens (wie auch der Herzegowina), haben einen ausschlaggebenden. Einfluss auf das Gestalten der kroatisohen Kultur ausgeübt. Unter zahlreichen Formen ihres idealistischen Einsatzes für das geistliche Erhalten der Kroatischen
Nation wird besonders hervorgehoben: 1. das Einwirken auf die Sprache, waß sich in der Orientierung der mehrschichtigen religiösen Schriften dem christlichen Publikum gegenüber äußert: hernach wurde
in der, meistens in Prosa geschriebener, Struktur die Grundlage des Aufbaues einer späteren vorstandardgemässer Periode realisiert; 2. die literarische Schöpfung, meistens religiöser und didaktischer Bestimmung
doch durchwebt mit ausgesprochener Reflexivität und kräftigen volkstümlichen Ausdruck; dadurch werden besonders Matija Divkovic, Filip Lastrid, Stjepan Margitic, beziehungsweise Grga Martid oder Ivan Franjo Jukic als die Höhepunkte der kroatischen Literatur qualifiziert; 3. das Franziskaner-Volksschulwesen, das von der Gründung der ersten Schule dieser Art in Tolisa (1823) bis zur heutigen Zeit (mit der Tätigkeit
von Fra Didak Buntid) den Bildungsniveau und den Geist der kroatischen Nation in Bosnien und Herzegowina entscheidend bestimmt hat.

Ključne riječi

Hrčak ID:

235472

URI

https://hrcak.srce.hr/235472

Podaci na drugim jezicima: hrvatski

Posjeta: 220 *