Skoči na glavni sadržaj

Izvorni znanstveni članak

ZU EINIGEN ASPEKTEN DER GULTIGKEIT DES POSTMATERIALISTISCHEN KONZEPTS GESELLSCHAFTLICHER WERTE

Ivan Rimac ; Institut društvenih znanosti Ivo Pilar, Zagreb


Puni tekst: hrvatski pdf 7.904 Kb

str. 677-694

preuzimanja: 893

citiraj


Sažetak

Durch die empirische Prufunq von 706 Testpersonen aus acht
kroatischen Grofšstadten wurden metrische Charakteristiken
ermittelt, die eine Messung des postmaterialistischen Wertekonzepts
anhand des Vergleichs von Wertepaaren ermoglichen sollten.
Die zwei angewandten Variantenskalen haben eine Verlalšlichkeit
vom Typus der inneren Konsistenz, und zwar gilt: ct = 538
(Skala A) und ct = 414 (Skala B). Beide Skalen weisen unidimensionale
Eigenschaften auf und sind relativ unabhangiq von Faktoren
wie Links- bzw. Rechtsorientiertheit, religiose bzw. sekulare
Orientiertheit und Autoritarttat. Anhand einer Varianzanalyse ermittelte
man den Einflur.., den der Bildungsstand des Vaters, der
eigen e Bildungsstand sowie die persčnliche Betroffenheit durch
den unlanqst beendeten Krieg in Kroatien auf die Aneignung postmaterialistischer
We rte jeweils ausuben. Die Ergebnisse sprechen
zugunsten von Erwartungen, die aus der Scarcity-Hypothese deriviert
sind, und bestatigen die dominante Rolle, die der Bildungsstand
des Vaters bei der Obernahme postmaterialistischer gesellschaftiicher
Werte spielt. Bei Testpersonen von niedrigerem Bildungsstand
kann die personliche Betroffenheit durch das Kriegsgeschehen
die Akzeptanz postmaterialistischer Werte schrnalern, was eine Oberprufung
der interaktiven Beeinflussung durch Kriegsgeschehen
und eigen en Bildungsstand des Befragten bestatigt. Hingegen die
interaktive Beeinflussung durch Kriegsgeschehen und vaterlichen
Bildungsstand konnte nicht bewiesen werden.

Ključne riječi

Hrčak ID:

31588

URI

https://hrcak.srce.hr/31588

Podaci na drugim jezicima: hrvatski engleski

Posjeta: 1.613 *