Skoči na glavni sadržaj

Izvorni znanstveni članak

DAS FEHLENDE GLIED: PROBLEM DER MEINUNGSENTHALTUNG IN UMFRAGEN UBER WAHLBETEILIGUNGSABSICHTEN

Vesna Lamza Posavec ; Institut društvenih znanosti Ivo Pilar
Ivan Rimac ; Institut društvenih znanosti Ivo Pilar


Puni tekst: hrvatski pdf 8.211 Kb

str. 729-745

preuzimanja: 537

citiraj


Sažetak

Yorliegende Untersuchung hinterfragt die Hypothese, wonach
sich Personen, die sich bei einer Umfrage nicht Ober ihre Wahlbeteiligungsabsichten
autšern wollten, hinsichtlich gelNisser fur Wahlbeteiligung
und Wahlpraferenzen relevanter Eigenschaften von
anderen Befragten unterscheiden, die ihre Wahlbeteiligungsabsichten
nicht vorenthalten haben. Anhand entsprechender Umfrageresultate
aus den Jahren 1996 und 1997 wurde eine Ergebnisanalyse
(einseitige Varianzanalyse, Diskriminationsanalyse) durchgefOhrt.
Diese verwies auf das Bestehen spezifischer Merkmale
unter Befragten, die sich nicht Ober ihre Wahlbeteiligungsabsichten
autserten, autqrund deren man wiederum mit gewisser Wahrscheinlichkeit
ihr Wahlverhalten vorhersagen kann. Solche Umfrageteilnehmer
erwiesen sich narnlich als weitaus schlechter Ober
die Wahlen informiert und zeigten geringeres Interesse an ihnen
als Personen, die ihre Wahlpraferenzen nicht vorenthielten. Man
kann daher schlietšen, dafš sich erstere in wesentlich geringerer
Zahl an den Wahlen beteiligen werden. Diejenigen hingegen, die
dem Wahlaufruf folgen, werden - ihren politischen Einstellungen
nach zu urteilen - wahrscheinlich proportional after fur eine der
Oppositionsparteien als fur die Regierungspartei stimmen.

Ključne riječi

Hrčak ID:

31596

URI

https://hrcak.srce.hr/31596

Podaci na drugim jezicima: hrvatski engleski

Posjeta: 1.300 *