Skoči na glavni sadržaj

Izvorni znanstveni članak

BEREITSCHAFT ZUR RUCKKEHR

Vladimir Jelkić ; Institut za primijenjena društvena istraživanja, Zagreb


Puni tekst: engleski pdf 8.270 Kb

str. 293-310

preuzimanja: 256

citiraj


Sažetak

In diese m Text analysiert der Verfasser die Ergebnisse einer Untersuchung,
mit der die Bereitschaft der Vertriebenen, die wahrend
der serbischen Aggression zum Verlassen ihrer Heimatorte
im Ostteil Kroatiens gezwungen wurden, ermittelt werden sollte.
Die Untersuchungsergebnisse verweisen auf das Bestehen psychologischer
Voraussetzungen fOr eine massenhafte ROckkehr
der Vertriebenen, auch wenn viele dem Plan zur friedlichen Reintegrierung
nicht zustimmen. Die Antworten der Vertriebenen auf
Fragen, die die Absicht der Heimkehr auch unter den vom Reintegrierungsplan
aufgestellten Voraussetzungen ermitteln sollen,
zeigen, dass fast ein Drittel der Vertriebenen nicht in die Heimatorte
zurOckkehren wOrde, selbst wenn der Reintegrierungsplan
erfolgreich durchgefOhrt wOrde. JOngere und in gr6~erem Ma~e
arbeitsfahlge Menschen von h6herem Bildungsgrad werden sich
seltener zur ROckkehr entschlietšen. Diesen Entschluss bedingt in
erster Linie die vollkommene Wiederherstellung der kroatischen
Oberhoheit in dem Gebiet, das die Vertriebenen verlassen mussten.
Ware diese Grundvoraussetzung erfOlit, ware die Mehrzahl der
Vertriebenen dazu bereit, die Prasenz der internationalen Gemeinschaft
in dieser oder jener Form zu akzeptieren. Ein Verbleiben
jedoch der derzeitigen serbischen Beh6rden in den Heimatorten
der Vertriebenen ist fOr 90% der Betroffenen vollkommen inakzeptabel.
Die Untersuchung ergab ferner, dass die Einstellungen der
Vertriebenen aus Vukovar in bedeutendem Ma~e abweichen von
den Einstellungen der Vertriebenen aus anderen Stadten und Gemeinden
und dass sie sehr viel ungOnstiger bezOglich des friedlichen
Reintegrierungsprozesses sind.

Ključne riječi

Hrčak ID:

31679

URI

https://hrcak.srce.hr/31679

Podaci na drugim jezicima: hrvatski engleski

Posjeta: 771 *