Skoči na glavni sadržaj

Prethodno priopćenje

Die kroatischen Streitkräfte als Faktor gesellschaftlicher Entwicklung – Die kroatische öffentliche Meinung

Ivan ROGIĆ ; Institut društvenih znanosti Ivo Pilar, Zagreb
Anka MIŠETIĆ ; Institut društvenih znanosti Ivo Pilar, Zagreb
Tomislav SMERIĆ ; Institut društvenih znanosti Ivo Pilar, Zagreb


Puni tekst: hrvatski pdf 176 Kb

verzije

str. 417-434

preuzimanja: 807

citiraj


Sažetak

Die vorliegende Arbeit analysiert die Rolle der kroatischen
Streitkräfte als eines Faktors gesellschaftlicher Entwicklung.
Als Ausgangspunkt dienen dabei bisherige theoretische
Untersuchungen sowie Forschungsarbeiten über die
gesellschaftliche Rolle des Militärs, insbesondere über die
funktionale Umgestaltung der modernen Streitkräfte. Trotz
bestehender Beschränkungen auf bestimmte Lebensbereiche
kommen dem „postmodernen Militär“ heute offensichtlich
ganz neue Aufgaben zu, durch die seine „traditionellen“
Funktionen ergänzt werden. Es werden einige spezifische
Bereiche angeführt, in die das kroatische Militär als Partner
und Akteur in die gesellschaftliche Entwicklung eingebunden
werden kann: Bildungswesen, Wirtschaftsentwicklung,
Förderung der kommunalen Bereichs und Umweltschutz. Der
Fokus dieser Arbeit liegt auf den Aspekten der Förderung des
lokalen Bereichs und auf dem Umweltschutz – spezifischen
Sphären des gesellschaftlichen Lebens, in denen sich eine
Zusammenarbeit zwischen Zivil- und Militärkräften als
äußerst erfolgreich erweisen könnte. Die diesbezügliche
öffentliche Meinung wurde 2008 in einer Umfrage ermittelt.
Die Themen, zu denen sich die Umfrageteilnehmer äußerten,
lauten: Akzeptanz einzelner Aufgaben des Militärs,
Einschätzung des bisherigen Einflusses der kroatischen
Streitkräfte auf die Gesellschaftsentwicklung, Beurteilung des
Kostenanteils im Staatsbudget sowie der Nutzung militärischer Objekte zu nicht militärischen Zwecken. Wenn
auch die Umfrageteilnehmer die Rolle des Militärs als
Entwicklungsfaktor nur schwer eingeschätzen können, geht
aus der Untersuchung hervor, dass die Menschen die
funktionale Transformation des Militärs bewusst
wahrnehmen. Anders formuliert, die Öffentlichkeit akzeptiert
und erwartet, dass sich das kroatische Militär auch an neue,
„nicht militärische“ Aufgabenstellungen anpasst.

Ključne riječi

Kroatische Streitkräfte; gesellschaftliche Entwicklung; öffentliche Meinung

Hrčak ID:

38956

URI

https://hrcak.srce.hr/38956

Datum izdavanja:

30.6.2009.

Podaci na drugim jezicima: hrvatski engleski

Posjeta: 2.132 *