Skoči na glavni sadržaj

Ostalo

Die vom und nach dem Konzil gegebenen Richtlinien für eine pastorale Initiation der Theologiestudenten

Mato Zovkić


Puni tekst: hrvatski pdf 170 Kb

str. 48-62

preuzimanja: 517

citiraj


Sažetak

Im bezug auf die Konzilsdekrete, vor allem auf das »Dekret über die Ausbildung der Priester«, sowie auf das nachkonziliäre Dokument »Grundprinzipien der Priesterausbildung«, spricht der Verfasser über doktrinale und praktische Einführung der Theologiestudenten in die Seelsorge. Man darf nicht eine unechte Distinktion zwischen einem wissenschaftlich-doktrinären und pastoral-praktischen Aspekt in der Erziehung und Ausbildung künftiger Seelsorger machen. Priesteramtskandidaten sollen in den Seminarien zu Seelenhirten erzogen werden mit Blick auf Christus hin, der zugleich Lehrer, Prophet, Priester und Hirt ist. Sie sollen sich auf den Dienst an Wort, Kult und Seelenführung vorbereiten. Das soll das Ziel der Erziehung und der wissen-schaftlichen Ausbildung sein. Dabei ist von grösster Bedeutung die pastorale Initiation im engeren Sinn: pastorale Schulung (tirocinium pastorale), Dia-konatsjahr, praktische Übungen im Apostolat, Pastoraljahr u.a. Von der Bischofskonferenz wird eine unseren Verhältnissen entsprechende nationale »Ratio instructionis sacerdotalis« gewünscht. Bei der Ausarbeitung dieses Dokuments sollten sich Delegaten aller theologischen Hochschulen zusammen mit dem Priesterrat beteiligen.

Ključne riječi

Hrčak ID:

58062

URI

https://hrcak.srce.hr/58062

Podaci na drugim jezicima: hrvatski

Posjeta: 779 *