Skip to the main content

Original scientific paper

Konfrontierung mit Schulstress und Freizeitaktivitäten unter Schülern

Ingrid BRDAR
Darko LONČARIĆ


Full text: croatian pdf 154 Kb

versions

page 967-988

downloads: 1.618

cite


Abstract

Mit der vorliegenden Untersuchung sollte ermittelt werden,
ob Schüler je nach bevorzugten Freizeitaktivitäten in
bestimmte Gruppen klassifiziert werden können und ob es
einen Zusammenhang gibt zwischen der Konfrontierung mit
Schulstress einerseits und der Freizeitgestaltung andererseits.
An der Untersuchung nahmen 455 Grund- sowie Mittelschüler
und Gymnasiasten teil, die einen Fragebogen zu
Strategien der Konfrontierung mit schulischem Misserfolg
sowie einen Fragebogen zur Freizeitgestaltung beantworteten. Mit einer Clusteranalyse des Fragebogens zur
Freizeitgestaltung sollte eine Klassifizierung der Schüler
erreicht werden. Es ergaben sich vier Cluster. Der erste
Cluster umfasst Schüler, die den größten Teil ihrer Freizeit mit
Vergnügungen zubringen. Dies sind zugleich die ältesten
Schüler mit den schlechtesten schulischen Leistungen, die im
Hinblick auf Konfrontationsstrategien in Problemsituationen
die geringste Wirksamkeit an den Tag legen. Der zweite
Cluster umfasst jüngere Schüler mit besseren schulischen
Leistungen, die weniger Zeit mit Freizeitaktivitäten zubringen.
Im Falle schlechter Noten neigen solche Kinder am
wenigsten dazu, soziale Unterstützung zu suchen und die
Strategie des Vergessens anzuwenden. Der dritte Cluster
besteht aus Schülern, die ihre Freizeit mit Bücherlesen und
Theaterbesuchen verbringen. Dazu gehören ältere Schüler
mit durchschnittlichen schulischen Leistungen, die dazu
neigen, bei Freunden und Eltern nach sozialem Rückhalt zu
suchen. Auch diese Gruppe von Schülern neigt nicht dazu,
schlechte Noten unter den Teppich zu kehren. Der vierte
Cluster wiederum umfasst Kinder, die am allerwenigsten
dazu neigen, ihre Zeit mit gesellschaftlich unerwünschten
Formen der Freizeitgestaltung zuzubringen, vielmehr widmen
sie ihre meiste Zeit sportlichen Aktivitäten. Hierbei handelt es
sich um die jüngste Schülergruppe mit den besten Noten, die
sich (abgesehen von emotionellen Reaktionen) am
wirksamten mit Schulstress auseinanderzusetzen vermag.

Keywords

Hrčak ID:

16246

URI

https://hrcak.srce.hr/16246

Publication date:

31.12.2004.

Article data in other languages: croatian english

Visits: 3.816 *