Skip to the main content

Original scientific paper

Notiz uber die Darstellung eigener halogensubstituierter Thiobenzoesaure-,. und Thiobrenzschleimsaureanilide. Thioamide. III. Mitteilung

Z. Stojanac ; Laboratorium fur Organische Chemie, Technologische Fakulat; Universitat Zagreb und Institut »Ruder Boskovic«, Biochemische Abteilung, Zagreb, Kroatien, Jugoslawien
V. Hahn ; Laboratorium fur Organische Chemie, Technologische Fakulat; Universitat Zagreb und Institut »Ruder Boskovic«, Biochemische Abteilung, Zagreb, Kroatien, Jugoslawien


Full text: german pdf 5.951 Kb

page 237-241

downloads: 82

cite


Abstract

I)a zahlreiche Versuche, Thiobepz~niilid, . TJ:!it QtQ·l'enzschleimsaureanilid und
analoge Verbindy.ngen zu haloger1ieren (e_s ; w,ur.cl:e,; Z<μerst . . die. Bromierung, damn.
auch die Chlorierung einer Reihe von Thioamiden eingehend. untersm:ht)
stets zu schwefelfreien Produkten fiihrten1, war es fiir uns von Interesse,
efoige · halogell!i.erte Thiobenzoesaure:. Lind Thlo·qreilzschiei~si:i~reanilide - auf
anderem, moglichst einfacherp .Wege heriustell~n . . Schon nach ~en ersten
orientierenden Versuchen erwies sich dazu die ·zuerst von Klingsberg und
Papa2 beschriebene".Schwe,felung d er 'enfaprecbenclen Amide . mit Phosphorp
enta'.s ulfid Jn Pyr'idin, ' die wiir bisher sdion meht'mals zur i1ars.tellμng . ei.ne;c;
grosseren· Anzahi ViOn Th~oamidert, u. a. ~Orll Thiobr·enzsclileimsiii:lreamiden3 und
Thiozimtsauream[den4 mri.t Erfo:lg anwenden. ko:p.ntea, als gut geeignet.

Keywords

Hrčak ID:

208386

URI

https://hrcak.srce.hr/208386

Visits: 183 *