Skip to the main content

Review article

NATURWISSENSCHAFTLICHE UNTERSUCHUNGEN DER INSELN IM HINBLICK AUF DIE THEORIE DER BIOGEOGRAPHIE

Goran Sušić ; Institute of Ornithology of the Croatian Academy of Arts and Science, Zagreb


Full text: croatian pdf 5.499 Kb

versions

page 369-379

downloads: 1.447

cite


Abstract

Der schi:i.dliche menschliche EinfluB auf die empfindlichen Standorte
macht die Insein zu den gefahrdetsten Komponenten der
biolog ischen Verschiedenheit der Welt. Die Sonderpopulationen
und -tierartgemeinschaften der Insel und ihre Ausnahmeempfindlichkeit
verlangen daher eine Sonderauseinandersetzung
mit den naturwissenschaftlichen Untersuchungen der Insel n und
dem Schutz der Inselnatur. Infolge des lokalen Aussterebens und
der Wiederbesiedelung ist die Zahl der Nlstvčqelarten auf einer
Insel nie definitiv, sowie auch die quantitative Struktur der
Blozonose. Die Zahl der Tierarten einer Gruppe halt sich aber auf
einer Insel im dynamischen Gleichgewicht, weil das Verhaltnis
zwischen den verschwundenen und den besiedelten Arten
langfristig stabil ist. Daruber spricht die Theorie der insularen
Biogeographie (oder die aqullbrlsche Theorie der insularen
Zoogeographie). In der Adria laBt sich die besagte Theorie auf
Grund der qualitativen Angaben uber die Struktur der
Ornithofauna (Nlstvoqel) der einzelnen Insein uoerpruten.

Keywords

Hrčak ID:

32904

URI

https://hrcak.srce.hr/32904

Publication date:

1.7.1994.

Article data in other languages: croatian english

Visits: 2.301 *