hrcak mascot   Srce   HID

Izvorni znanstveni članak

Die Intrakanale instrumentierung der Molaren

Vladimir Popić ; Zavod za dentalnu patologiju Stomatološkog fakulteta, Zagreb

Puni tekst: hrvatski, pdf (12 MB) str. 132-142 preuzimanja: 692* citiraj
APA 6th Edition
Popić, V. (1979). Intrakanalna instrumentacija molara. Acta stomatologica Croatica, 13 (3), 132-142. Preuzeto s https://hrcak.srce.hr/105878
MLA 8th Edition
Popić, Vladimir. "Intrakanalna instrumentacija molara." Acta stomatologica Croatica, vol. 13, br. 3, 1979, str. 132-142. https://hrcak.srce.hr/105878. Citirano 29.09.2020.
Chicago 17th Edition
Popić, Vladimir. "Intrakanalna instrumentacija molara." Acta stomatologica Croatica 13, br. 3 (1979): 132-142. https://hrcak.srce.hr/105878
Harvard
Popić, V. (1979). 'Intrakanalna instrumentacija molara', Acta stomatologica Croatica, 13(3), str. 132-142. Preuzeto s: https://hrcak.srce.hr/105878 (Datum pristupa: 29.09.2020.)
Vancouver
Popić V. Intrakanalna instrumentacija molara. Acta stomatologica Croatica [Internet]. 1979 [pristupljeno 29.09.2020.];13(3):132-142. Dostupno na: https://hrcak.srce.hr/105878
IEEE
V. Popić, "Intrakanalna instrumentacija molara", Acta stomatologica Croatica, vol.13, br. 3, str. 132-142, 1979. [Online]. Dostupno na: https://hrcak.srce.hr/105878. [Citirano: 29.09.2020.]

Sažetak
Die Molaren erfordern wegen ihrer monologischen Eigenschaften eine eigene Arbeitstechnik. Die Amputationsmethoden der Wurzelkanäle befriedigen nicht die zeitgemässen endodontischen Prinzipien. Der Autor betont die W ichtigkeit einer genauen intrakanälen Instrumentierung und macht auf die Schwierigkeit der Instrumentierung der mesiobukalen Kanäle bei oberen und unteren Molaren, aufmerksam. Die nicht seltene Erscheinung von Pulpakonkrementen in den Molaren kann teilweise oder vollständig die Instrumentierung der Wurzelkanäle verhindern, und das endodontische Traitement in Frage stellen. Die rechtzeitige Erkennung der Pulpoliten in Molaren mittels Röntgenaufnahmen ermöglicht diese ohne Schwierigkeit zu entfernen. Bei 195 klinischen Fällen von behandelten Molaren im Zeitraum von fünf Jahren, in über 90% der Fälle war es möglich eine vollständige Instrumentierung und eine vollständige Wurzelfüllung auszuführen. Trotz des Umstandes dass 67% der behandelten Patienten über 41 Jahre alt waren, und eine teilweise Verkalkung der Wurzelkanäle anzunehmen ist, konnte eine vollständige Instrumentierung ausgeführt werden. Aus einem grossen klinischen Material stellt der Autor 4 Fälle vor. Die evidenten Erfolge der Wurzelbehandlung der Molaren sind von eine einer genauen endodontischen Behandlung abhängig.

Hrčak ID: 105878

URI
https://hrcak.srce.hr/105878

[hrvatski] [engleski]

Posjeta: 855 *