hrcak mascot   Srce   HID

Izvorni znanstveni članak

Das glagolitische Abecedarium von Roč (Abecedarium glagoliticum Rocense)

Branko Fučić

Puni tekst: hrvatski, pdf (10 MB) str. 193-201 preuzimanja: 1.457* citiraj
APA 6th Edition
Fučić, B. (1976). Ročki glagoljski abecedarij. Slovo, (25-26), 193-201. Preuzeto s https://hrcak.srce.hr/14215
MLA 8th Edition
Fučić, Branko. "Ročki glagoljski abecedarij." Slovo, vol. , br. 25-26, 1976, str. 193-201. https://hrcak.srce.hr/14215. Citirano 08.12.2019.
Chicago 17th Edition
Fučić, Branko. "Ročki glagoljski abecedarij." Slovo , br. 25-26 (1976): 193-201. https://hrcak.srce.hr/14215
Harvard
Fučić, B. (1976). 'Ročki glagoljski abecedarij', Slovo, (25-26), str. 193-201. Preuzeto s: https://hrcak.srce.hr/14215 (Datum pristupa: 08.12.2019.)
Vancouver
Fučić B. Ročki glagoljski abecedarij. Slovo [Internet]. 1976 [pristupljeno 08.12.2019.];(25-26):193-201. Dostupno na: https://hrcak.srce.hr/14215
IEEE
B. Fučić, "Ročki glagoljski abecedarij", Slovo, vol., br. 25-26, str. 193-201, 1976. [Online]. Dostupno na: https://hrcak.srce.hr/14215. [Citirano: 08.12.2019.]

Sažetak
Das glagolitische Abecedarium von Roč (Abecedarium glagoliticum Rocense)
An der südlichen Mauer der Kirche des Hl. Antonius d. Einsiedlers in Roč auf der Halbinsel Istrien entdeckte der Verfasser unter der Tünche zwei Schichten mittelalterвicher Wandmalereien. Die jüngere Schicht ist gotisch, die ältere romanisch. Auf der romanische Schicht sind Weihekreuze gemalt in welche glagolitische Graffiti eingeritzt sind. Einer dieser Graffiti ethält fast die gesamte glagolitische Buchstabenreihe.
Der Verfasser datiert dieses glagolitische Abecedarium aus Roč aufgrund der paläographischen Analyse an das Ende des 12. oder den Anfang des 13. Jahrhunderts, ungefähr um das Jahr 1200. Diese Datierung stimmt mit derjenigen des älteren Teiles des kirchenarchitektur überein, die der regionalen Gruppe der romanischen Sakralarchitektur Istriens angehört welche man im Gebiet zwischen Buzet und Pazin vorfindet, in den Orien Vrh, Hum, Roč, Crnigrad und Grimalda. Die erwähnte Gruppe kann nach den bis jetzt bekannten Angaben in die zweite Hälfte des 12. oder den Anfang des 13. Jahrhunderts datiert werden.
Der Fund dieses Abecedariums aus Roč ist für die kenntnis Standards der kroatischen glagolitischen Schrift der älteren Periode von besonderer Bedeutung, da es sich um das erste Beispiel eines Abecedariums handelt welches von einem Pop-Glagolit geschrieben wurde und zwar im aktiven Zentrum des glagolitischen Schrifttums, wie Roč es Jahrhundertelang gewesen war. Das glagolitische Abecedarium enthält 34 zeichen, darunter auch zwei Zeichen für Halbvokale und ein zeichen für den Nasallaut. Von besonderer Wichtigkeit ist die Stellung des Zeichens jat auf dem 26 Platz des Abecedariums, d. h. mit dem numerischen Wert 800. Dieses Moment ist ein direkter beweis der alten These über den numerischen Wert des Buchstaben jat, wie sie im Jahre 1868 von I. Berčić vorgebracht wurde.

Hrčak ID: 14215

URI
https://hrcak.srce.hr/14215

[hrvatski]

Posjeta: 3.466 *