hrcak mascot   Srce   HID

Ostalo

Branko Fučić

Puni tekst: hrvatski, pdf (2 MB) str. 57-57 preuzimanja: 197* citiraj
APA 6th Edition
Fučić, B. (1978). Biblia pauperum i istarske freske. Peristil, 21 (1), 57-57. Preuzeto s https://hrcak.srce.hr/148258
MLA 8th Edition
Fučić, Branko. "Biblia pauperum i istarske freske." Peristil, vol. 21, br. 1, 1978, str. 57-57. https://hrcak.srce.hr/148258. Citirano 31.03.2020.
Chicago 17th Edition
Fučić, Branko. "Biblia pauperum i istarske freske." Peristil 21, br. 1 (1978): 57-57. https://hrcak.srce.hr/148258
Harvard
Fučić, B. (1978). 'Biblia pauperum i istarske freske', Peristil, 21(1), str. 57-57. Preuzeto s: https://hrcak.srce.hr/148258 (Datum pristupa: 31.03.2020.)
Vancouver
Fučić B. Biblia pauperum i istarske freske. Peristil [Internet]. 1978 [pristupljeno 31.03.2020.];21(1):57-57. Dostupno na: https://hrcak.srce.hr/148258
IEEE
B. Fučić, "Biblia pauperum i istarske freske", Peristil, vol.21, br. 1, str. 57-57, 1978. [Online]. Dostupno na: https://hrcak.srce.hr/148258. [Citirano: 31.03.2020.]

Sažetak
Die bisherigen Untersuchungen (Steih, Paškvan, Prelog,
Fučić) haben ergeben, dass den Freskomalern aus der zweiten
Halfte des 15. Jahrhunderts niederlandische und deutsche
spatgotische graphische Blatter als Vorlage gedient hatten.
Fur die Fresken in Mače hat Stele konkrete Vorlagen des
Meisters E. S. festgestellt, und Prelog ermittelte die Vorlagen
desselben Autors fur die Fresken in Beram, Paškvan, Prelog
und Fučić haben bewiesen, dass fgr die Fresken des Meisters
Vinzenz von Kastav in der Kirche in Beram die Vorlagen des
Meisters mit den Bandrollen verwendet wurden, wahrend Fučić
die Entdeckung gemacht hat,d ass die Fresken des Johannes
von Kastav aus dem Jahr 1490 in der Kirche in Hrastovlje auf
die Vorlagen desselben Meisters zurllckgehen. Ksenija Rozman
hat festgestellt, dass als Vorlagen auch die Blatter von Israel
van Meckenem gedient hatten.
In der vorliegenden Studie stellt der Verfasser fest, dass
den Freskomalern in Istrien in der siebziger Jahren des 15.
Jahrhunderts als Vorlagen auch Holzschnitte aus der vierzigseiting
Blockbuchausgabe der niederlandischen Biblia pauperum
qedient haben.
Der anonyme Sgdtiroler Meister aus dem Brixener Kreis
hat sich beim Bemalen des Presbyteriums der DomkircheSt. Nikola in Pazin um das Jahr 1470 der graphischen Blatter
aus der Biblia pauperum bedient; der anonyme Meister in
der Kirche der hl. Dreifaltigkeit in žminj aus dem Jahr 1471
hat als Vorlagen fur seine Fresken die mittleren Felder der
Blatter Nr. 5, 6, 8, 9, 15, 18, 20, 21, 22, 23, 29, 30, 33 und 34
verwendet. Der Meister Vinzenz von Kastav und sein Mi tarbeiter
in der hl. Marienkirche in škriljine bei Beram greifen
in ihren Fresken Motive auf die i n den Blattern 2, 4 und 9
enthalten sind.
Der Verfasser macht darauf aufmerksam, dass sich die
Meister aus Istrien nicht ganz und gar a n d i e Vo r lagen
hielten, sondern wahlten, kombinierten und modifizierten, so
dass man sagen kann, dass die Vor lagen ihnen nur als
ikonographische Informationen gedient haben, Graphische
Vorlagen haben auch die stilistisch-morphologische Pragung
der Fresken wesentlich beeinflusst,u nd zwar dahingehend,
dass sie auf jenen Prozess der graphischen Gestaltung eingewirkt
haben, die f0r die spatgotische Wandmalerei der einheimischen
Werkstatten in Istrien in den letzten Jahrzehntendes 15 Jahrhunderts im besonderen charakteristisch war.

Hrčak ID: 148258

URI
https://hrcak.srce.hr/148258

[hrvatski]

Posjeta: 411 *