hrcak mascot   Srce   HID

Izvorni znanstveni članak

Beziehungen zwischen Wurf-Variablen und Ergebnissen der Handball-matches bei der Europameisterschaft im Jahre 2000

Dinko Vuleta ; Faculty of Kinesiology, University of Zagreb, Croatia
Dragan Milanović ; Faculty of Kinesiology, University of Zagreb, Croatia
Hrvoje Sertić ; Faculty of Kinesiology, University of Zagreb, Croatia

Puni tekst: engleski, pdf (383 KB) str. 168-173 preuzimanja: 150* citiraj
APA 6th Edition
Vuleta, D., Milanović, D. i Sertić, H. (2003). Relations among variables of shooting for a goal and outcomes of the 2000 men’s european handball championship matches. Kinesiology, 35. (2.), 168-173. Preuzeto s https://hrcak.srce.hr/226884
MLA 8th Edition
Vuleta, Dinko, et al. "Relations among variables of shooting for a goal and outcomes of the 2000 men’s european handball championship matches." Kinesiology, vol. 35., br. 2., 2003, str. 168-173. https://hrcak.srce.hr/226884. Citirano 18.10.2021.
Chicago 17th Edition
Vuleta, Dinko, Dragan Milanović i Hrvoje Sertić. "Relations among variables of shooting for a goal and outcomes of the 2000 men’s european handball championship matches." Kinesiology 35., br. 2. (2003): 168-173. https://hrcak.srce.hr/226884
Harvard
Vuleta, D., Milanović, D., i Sertić, H. (2003). 'Relations among variables of shooting for a goal and outcomes of the 2000 men’s european handball championship matches', Kinesiology, 35.(2.), str. 168-173. Preuzeto s: https://hrcak.srce.hr/226884 (Datum pristupa: 18.10.2021.)
Vancouver
Vuleta D, Milanović D, Sertić H. Relations among variables of shooting for a goal and outcomes of the 2000 men’s european handball championship matches. Kinesiology [Internet]. 2003 [pristupljeno 18.10.2021.];35.(2.):168-173. Dostupno na: https://hrcak.srce.hr/226884
IEEE
D. Vuleta, D. Milanović i H. Sertić, "Relations among variables of shooting for a goal and outcomes of the 2000 men’s european handball championship matches", Kinesiology, vol.35., br. 2., str. 168-173, 2003. [Online]. Dostupno na: https://hrcak.srce.hr/226884. [Citirano: 18.10.2021.]

Sažetak
Das Ziel dieser Studie war, die Beziehungen zwischen den Wurf-Variablen und Endergebnissen der Handball-Matches, festzstellen. Die Daten wurden den 38 Matches, die während der Europameisterschaft für Männer im Jahre 2000 in Zagreb und Rijeka gespielt wurden, entnommen. Zwölf Standardindexe der Torwurfeffizienz, die für jede Nationalmannschaft niedergeschrieben wurden, stellten die Gruppe von manifesten Variablen dar, wobei das Binarergebnis des Matches – Sieg oder Niederlage - die Hriteriumsvariable war. Sowohl die elementaren statistischen Verfahren als auch die Regressionsanalyse wurden durchgeführt. Fast die Hälfte aller Würfe aufs Tor (44.61%) wurden aus der Hinterfeld-Positionen durchgeführt. Bezüglich der aus der Hinterfeld-Positionen durchgeführten Würfe und bezüglich der Effizienz bei den 7-m-Würfen, waren die Sieger bedeutend mehr effizient als die besiegten Mannschaften, nämlich, 43,20% und 76,53% im Vergleich zu 32,52% und 65,76%. Die statistisch bedeutende vielfache Horrelation von 0,71 bedeutet, dass die Prediktorvariablen 50% der gemeinsamen Varianz mit dem Endresultat des beobachteten Matches geimeinsam haben. Die Sieger führten eine höhere Anzahl sowohl von erfolgreichen 9-m- und 6-m-Würfen als auch von Würfen von der Flügelposition durch. Sie führten auch eine kleinere Anzahl von unerfolgreichen 9-m-, 6-m- und 7-m-Würfen durch. Die Schusseffizienz bei den Fern- und 6-m-Würfen stellen diejenigen Indexe dar, die die erfolgreichen (Sieger) und unerfolgreichen (die Besiegten) Mannschaften voneinander unterscheiden.

Ključne riječi
Handball; Schusseffizienz; Match-Resultat; Männer

Hrčak ID: 226884

URI
https://hrcak.srce.hr/226884

[hrvatski] [engleski]

Posjeta: 376 *