hrcak mascot   Srce   HID

Prethodno priopćenje

AKTUALITAT DER SOZIOLOGIE VON TOMAŠIĆ

Josip Županov ; Zagreb

Puni tekst: hrvatski, pdf (3 MB) str. 949-954 preuzimanja: 577* citiraj
APA 6th Edition
Županov, J. (1993). AKTUALNOST TOMAŠIĆEVE SOCIOLOGIJE. Društvena istraživanja, 2 (6 (8)), 949-954. Preuzeto s https://hrcak.srce.hr/33096
MLA 8th Edition
Županov, Josip. "AKTUALNOST TOMAŠIĆEVE SOCIOLOGIJE." Društvena istraživanja, vol. 2, br. 6 (8), 1993, str. 949-954. https://hrcak.srce.hr/33096. Citirano 10.12.2019.
Chicago 17th Edition
Županov, Josip. "AKTUALNOST TOMAŠIĆEVE SOCIOLOGIJE." Društvena istraživanja 2, br. 6 (8) (1993): 949-954. https://hrcak.srce.hr/33096
Harvard
Županov, J. (1993). 'AKTUALNOST TOMAŠIĆEVE SOCIOLOGIJE', Društvena istraživanja, 2(6 (8)), str. 949-954. Preuzeto s: https://hrcak.srce.hr/33096 (Datum pristupa: 10.12.2019.)
Vancouver
Županov J. AKTUALNOST TOMAŠIĆEVE SOCIOLOGIJE. Društvena istraživanja [Internet]. 1993 [pristupljeno 10.12.2019.];2(6 (8)):949-954. Dostupno na: https://hrcak.srce.hr/33096
IEEE
J. Županov, "AKTUALNOST TOMAŠIĆEVE SOCIOLOGIJE", Društvena istraživanja, vol.2, br. 6 (8), str. 949-954, 1993. [Online]. Dostupno na: https://hrcak.srce.hr/33096. [Citirano: 10.12.2019.]

Sažetak
Der Autor zieht die Aktualitat der Soziologie von Dinko Tomašić
in Hinsicht auf die Konzeption von zwei Kulturmodellen: Vom
Stammes-Viehzuchtmodell (dinaridisch) einerseits und Flachland-
Genossenschafstmodell andererseits in Betracht. In diesem
Zusammenhang interessiert er sich am meisten fur zwei Fragen:
1) Ob man das Stammesmodell ausschlieBlich an dem serb ischen
und das Genosenschaftsmodell an dem kroatischen Ethnos
binden kann und 2) Ob auch nicht in Kroatien ein duales Kultursystem
besteht. Die Antwort auf die zweite Frage weist darauf hin,
daB das Stammesmodell auch in Kroatien sehr stark war, sowohl
im Zitraum zwischen 1941 und 1945 (durch Ustascha- und Partisanenbewegung)
als auch im Zitraum nach 1945, in dem es alle
wesentliche Verhaltnisse in Ex-Jugoslawien gekennzeichnet hat.
Die Dominanz des Stammesmodells ist auch nicht durch die
EinfUhrung der "Selbstverwaltung", die das Genossenschaftsmodeli
in verkleideter Form auf die Buhne zuruckgebracht hat,
gest6rt worden. Im Befreiungskrieg wird das Stammesmodell
kraftig wiedereweckt, weil Kroatien gezwungen war, dem Angreifer
das gleiche Modeli und Wertesystem entgegenzusetzen, da es mit
der Aggression des auf dem Stammesmodell basierten Staates
konfrontiert war. Der Autor setzt Tomašić aus, das dritte mediterrane
Modeli, das von auBerordentlicher Bedeutung fUr Kroatien
ist, auBer Betracht gelassen zu haben, und er laBt die M6glichkeit
zu, uber das vierte KulturmodelI - aus Zagorien zu diskutieren,
das auf einem kroatischen Gebiet, auf dem entwickelter Feudalismus
westlicher Art existiert hat, gebildet worden ist.

Hrčak ID: 33096

URI
https://hrcak.srce.hr/33096

[hrvatski] [engleski]

Posjeta: 936 *