hrcak mascot   Srce   HID

Ostalo

Die geschichtliche Bedeutung Alberts des Grossen

Tomo Vereš ; Filozofski fakultet Družbe Isusove u Zagrebu, Zagreb, Hrvatska

Puni tekst: hrvatski, pdf (247 KB) str. 100-113 preuzimanja: 327* citiraj
APA 6th Edition
Vereš, T. (1981). Povijesno značenje Alberta Velikog. Obnovljeni Život, 36. (2.), 100-113. Preuzeto s https://hrcak.srce.hr/54929
MLA 8th Edition
Vereš, Tomo. "Povijesno značenje Alberta Velikog." Obnovljeni Život, vol. 36., br. 2., 1981, str. 100-113. https://hrcak.srce.hr/54929. Citirano 06.05.2021.
Chicago 17th Edition
Vereš, Tomo. "Povijesno značenje Alberta Velikog." Obnovljeni Život 36., br. 2. (1981): 100-113. https://hrcak.srce.hr/54929
Harvard
Vereš, T. (1981). 'Povijesno značenje Alberta Velikog', Obnovljeni Život, 36.(2.), str. 100-113. Preuzeto s: https://hrcak.srce.hr/54929 (Datum pristupa: 06.05.2021.)
Vancouver
Vereš T. Povijesno značenje Alberta Velikog. Obnovljeni Život [Internet]. 1981 [pristupljeno 06.05.2021.];36.(2.):100-113. Dostupno na: https://hrcak.srce.hr/54929
IEEE
T. Vereš, "Povijesno značenje Alberta Velikog", Obnovljeni Život, vol.36., br. 2., str. 100-113, 1981. [Online]. Dostupno na: https://hrcak.srce.hr/54929. [Citirano: 06.05.2021.]

Sažetak
In diesem ersten Vortrag des zweitägigen Albertus Magnus-Symposions; der am 14. November 1980 im Philosophisch-theologischen Institut SJ zu Zagreb gehalten wurde, bringt der Autor das Leben und Werk Alberts des Grossen dar. Der Vortrag besteht aus drei Teilen: 1. Albertus in seiner Zeit, 2. Albertus in seinem Werk, 3. Albertus in Kroatien.
Im ersten Teil wird das Leben des Albertus aufgrund der neuen historischen Forschungen dargestellt. Es wird weiterhin die unbestrittene Grösse dieses Mannes in einer sehr beweglichen Zeit unterstrichen.
Im zweiten Teil wird das grundlegende Prinzip der Autonomie der verschiedenen Wissenschaften als das geschichtliche Novum des Albertus Magnus hervorgehoben. Die Fruchtbarkeit dieses Prinzips kommt schon im philosophischen, theologischen und naturwissenschaftlichen Denken des Doctor universalis zum Ausdruck.
Im dritten Teil wird zuerst festgestellt, dass die tatsächliche Anwesenheit des Werkes des Albertus Magnus in Kroatien fast ganz unbekannt ist, da sie bis heute von niemand untersucht wurde. Dann erwähnt der Autor kurz, welche Handschriften, Inkunabeln und andere Werke des grossen Kirchenlehrers in den Bibliotheken Kroatiens zu finden sind. Endlich wird vom Autor eine heimische Albertus-Bibliographie (1879—1980) und eine Auswahl der fremdsprachigen Literatur dem kroatischen Leser dargeboten. (Siehe SS. 187—206.)
Der Schluss des Autors lautet: Da unsere Zeit durch eine verhängnisvolle Zersplitterung des menschlichen Daseins und durch Gegenüberstellung der verschiedenen Fähigkeiten des Menschen gekennzeichnet ist, sollte der Doctor universalis auch unser Lehrer sein. Er muss eine tatkräftige Grösse auch im Leben Kroatiens, insbesondere in seiner Kirche und in seinen theologischen Hochschulen, werden.

Hrčak ID: 54929

URI
https://hrcak.srce.hr/54929

[hrvatski]

Posjeta: 554 *