Skoči na glavni sadržaj

Prethodno priopćenje

Soziale Dis tanz der kroatischen Mittelschüler zu den ethnischen und religiösen Gruppen

Ana Blažević Simić ; Filozofski fakultet Sveučilišta u Zagrebu Odsjek za pedagogiju


Puni tekst: hrvatski pdf 238 Kb

str. 153-168

preuzimanja: 805

citiraj

Puni tekst: engleski pdf 107 Kb

str. 169-169

preuzimanja: 204

citiraj

Puni tekst: njemački pdf 107 Kb

str. 170-170

preuzimanja: 231

citiraj


Sažetak

Das kroatische Bildungssystem erlebte in den vergangenen zehn Jahten viele Veränderungen in seiner ganzen Vertikale (Bologner Prozess, Staatsabitur, Entwicklungsstrategie des berufl ichen Bildungssystems, das nationale Rahmencurriculum, der nationale Bildungsstandard usw.). Die erwähnten Bildungsreformen haben als einige von ihren grundlegenden Prioritäten auch die interkulturelle Erziehung, europäische Bildungsdimension, soziale und bürgerliche Kompetenz, kulturelles Bewusstsein und dessen Äusserung erkannt und implementiert. Zugleich widmeten sie aber eine grössere Aufmerksamkeit der Bildung von ethnischen Minderheiten als dem primären Symbol der kroatischen Multikulturalität. Bisher wurde jedoch nicht erforscht, ob die angeführten zahlreichen Reformen, aber auch der zeitliche Abstand auch Veränderungen in den Einstellungen der kroatischen Mittelschüler nach sich gezogen haben. Es wurde nämlich noch seit den Anfängen der kroatischen Selbständigkeit, den Jahren 1993 und 1998 keine weiteren Erforschungen der sozialen Distanz der kroatischen Mittelschüler zu den ethnischen und religiösen Gruppen durchgeführt. Eben aus diesem Grund wurden Daten aus 27 kroatischen Mittelschulen gesammelt, um auf Grund der Bogardus-Skala die soziale Distanz zu den einzelnen ethnischen und religiösen Gruppen zu messen und feststellen zu können, ob ihr Ausmaß im Hinblick auf die Ergebnisse der früheren Untersuchungen verringert wurde. Die Ergebnisse der einfachen Varianzanalyse mit dem zusätzlichen Scheffe-Test zeigten auf, dass die Befragten männlichen Geschlechts sowie Schüler der niedrigeren Klassen, am häufi gsten die Befragten aus der Region Osijek, kroatischer Nationalität und katholischen Bekenntnisses mehr zu einer negativen Einstellung neigen.

Ključne riječi

soziale Distanz, Mittelschüler, ethnische und religiöse Gruppen, Bildung der ethnischen Minderheiten

Hrčak ID:

118074

URI

https://hrcak.srce.hr/118074

Podaci na drugim jezicima: hrvatski engleski

Posjeta: 2.494 *